Von der Chancengleichheit zur Ausgrenzung: ein sozialer Fortschritt durch Bildung?

Mario Steiner

Von der Chancengleichheit zur Ausgrenzung: ein sozialer Fortschritt durch Bildung?

Eine theoretische und empirische Aufarbeitung

2019,  Internationale Hochschulschriften,  Band 667,  266  Seiten,  broschiert,  mit zahlreichen, meist farbigen Abbildungen,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-4055-5

zurück zur Übersicht

Bildung steht im Kontext widersprüchlicher Entwicklungen. Auf der einen Seite kann seit Jahrzehnten eine enorme Bildungsexpansion beobachtet werden, während auf der anderen Seite die Bildungsarmut und die zunehmende soziale Ausgrenzung davon Betroffener an Bedeutung gewinnt. In diesem widersprüchlichen Kontext steht die Forschungsfrage, ob aus einer holistischen Perspektive betrachtet, im Zusammenhang mit Bildung und ihrer Entwicklung über die Zeit, von einem sozialen Fortschritt gesprochen werden kann oder nicht. Die Analyse von 20 Indikatoren für 29 europäische Staaten, womit die Chancengerechtigkeit im Bildungssystem an sich als auch die Wirkung von Bildung in der Gesellschaft untersucht werden, offenbart dabei keine uneingeschränkte Erfolgsgeschichte. Vielmehr deuten die Ergebnisse beispielsweise für Österreich auf hohe soziale Ungleichheiten hin, die zum Teil sogar noch weiter zunehmen. Jahrzehnte der Bildungsexpansion sind daher nicht gleichbedeutend mit Jahrzehnten des sozialen Fortschritts.

Pressestimmen

Steiners Studie zeigt zwei Facetten: Zum einen erläutert sie thematisch für Studierende einen verständlichen Einstieg in die Themenfelder „Chancengleichheit“ und „Sozialer Fortschritt“ im Kontext von Bildungs(un)gerechtigkeit. Aus diesem Material entwickelt der Autor sein eigenes nachvollziehbares Konzept des sozialen Fortschritts im Zusammenhang mit Bildung. Zum zweiten verdeutlicht der Autor verständlich und anhand zahlreicher Abbildungen auch anschaulich sein methodisches Herangehen und damit, wie eine empirische Dokumentenanalyse und -auswertung aussehen kann. So können Leser*innen auf unterschiedlichen Ebenen in die Lektüre einsteigen und Wissen und Argumente für weitere Überlegungen finden.
René Börrnert, in: socialnet .

Vielleicht interessiert Sie auch:

Bildungsgerechtigkeit als Versprechen

Johannes BellmannHans Merkens (Hrsg.)

Bildungsgerechtigkeit als Versprechen

Zur Rechtfertigung und Infragestellung eines mehrdeutigen Konzepts

Weichen stellen – Chancen eröffnen

Myrle Dziak-MahlerAstrid KrämerReiner LehbergerTatiana Matthiesen (Hrsg.)

Weichen stellen – Chancen eröffnen

Studierende begleiten Viertklässler im Übergang zur weiterführenden Schule

Sozialindices für Schulen

Bernd Groot-WilkenKevin IsaacJörg-Peter Schräpler (Hrsg.)

Sozialindices für Schulen

Hintergründe, Methoden und Anwendung

Zur Gerechtigkeit von Schule

Veronika ManitiusBjörn HermsteinNils BerkemeyerWilfried Bos (Hrsg.)

Zur Gerechtigkeit von Schule

Theorien, Konzepte, Analysen