Monika MaroseMichael Meyer-BlanckAndreas Obermann (Hrsg.)

„Der Berufsschulreligionsunterricht ist anders!“

Ergebnisse einer Umfrage unter Religionslehrkräften in NRW

2016,  Glaube – Wertebildung – Interreligiosität,  Band 8,  216  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3453-0

Mit Beiträgen von
Andreas FeigeKlaus Peter HennMeinfried JetzschkeMonika MaroseMichael Meyer-BlanckPeter MörbelAndreas ObermannRainer PauschertFred SobiechReinhold Weiß

zurück zur Übersicht

Bis vor Kurzem existierten keine verlässlichen Daten zum Berufsschulreligionsunterricht (BRU), obgleich es den BRU seit mehr als 65 Jahren gibt und die beruflichen Schulen nach den Grundschulen die zweitgrößte Schulform in Deutschland darstellen. Die nun vorliegende erste schulspezifische Umfrage zum BRU in NRW, erstellt durch das ›Bonner evangelische Institut für berufsorientierte Religionspädagogik‹ (bibor), wird in diesem Band dokumentiert und in ihren Ergebnissen vorgestellt: Welche Ziele und Anliegen haben BRU-Lehrkräfte mit ihrem Berufsschulreligionsunterricht? Welche Fortbildungswünsche und -gewohnheiten haben sie? Wie sehen sie die konfessionelle Ausrichtung ihres BRU und wie beurteilen sie das Verhältnis ihres BRU zur Kirche? Wünschen sie weiterhin einen BRU im Klassenverband, auch wenn es den islamischen Berufsschulreligionsunterricht geben wird? Stellungnahmen aus Sicht der Kirche, von Fortbildungsinstitutionen und der Industrie runden die Interpretation der Umfrageergebnisse ab.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Religionsunterricht vor den Herausforderungen religiöser Pluralität

Philipp Klutz

Religionsunterricht vor den Herausforderungen religiöser Pluralität

Eine qualitativ-empirische Studie in Wien

Religiöse Bildung erforschen

Peter SchreinerFriedrich Schweitzer (Hrsg.)

Religiöse Bildung erforschen

Empirische Befunde und Perspektiven