Monika AlthoffMaren Hilke

Kinderschutz in der Pflegekinderhilfe

Bedeutung und Herausforderungen für die Fremdpflege und die Verwandtenpflege

2016,  Soziale Praxis,  134  Seiten,  broschiert,  19,90 €,  ISBN 978-3-8309-3370-0

zurück zur Übersicht

Die Pflegekinderhilfe ist mit ihrer familiären Betreuungsform in der Kinder- und Jugendhilfe unverzichtbar. Kinder, die nicht mehr bei ihren leiblichen Eltern leben können, wachsen für einen begrenzten Zeitraum in einer Pflegefamilie auf. Pflegeeltern müssen die Bedürfnisse der Kinder wahrnehmen und den immer komplexeren und vielfältigeren Erziehungsanforderungen gerecht werden.

Trotzdem gelingt es nicht immer, dass Pflegefamilien sich zu einem schützenden und fördernden Ort für Kinder entwickeln. Es gibt Fälle, in denen Pflegekinder nach ihren Erfahrungen in den Herkunftsfamilien in den Pflegefamilien erneut Vernachlässigung und Gewalt ausgesetzt sind. Diese Publikation von Monika Althoff und Maren Hilke nimmt das Thema Kinderschutz in der Pflegefamilie in den Fokus und beschreibt die Aufgaben der Fachkräfte.

Zudem zeigt „Kinderschutz in der Pflegekinderhilfe“ auf, dass gute Rahmenbedingungen und die Anerkennung dieser Hilfeform für die Pflegekinderhilfe nicht nur unerlässlich sind, sondern gleichzeitig den Kinderschutz gelingen lassen.

Autoreninfo

Monika Althoff, Dipl.-Pädagogin, Supervisorin (DGSv), wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für soziale Arbeit e.V. mit den Schwerpunkten Kinderschutz, Beratung, Kinder- und Jugendhilfe.

Maren Hilke, M.A. Sozialwissenschaftlerin, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für soziale Arbeit e.V., Arbeitsbereich Frühe Kindheit und Familie

Pressestimmen

Den Autorinnen gelingt es sehr gut aufzuzeigen unter welchen Voraussetzungen der Kinderschutz in Pflegefamilien erfolgreich sein kann, welche Anforderungen dabei an die beteiligten Fachpersonen zu stellen und welche Kooperationen notwendig sind. Die im vorliegenden Buch dargestellten Ergebnisse des Projekts „Kinderschutz in der Pflegekinderhilfe“ des Kompetenzzentrums Kinderschutz des Landes Nordrhein-Westfalen geben Fachkräften in der Pflegekinderhilfe wertvolle Impulse und leisten einen wichtigen Beitrag zur qualitativen Weiterentwicklung des Kinderschutzes im besonderen Feld der Pflegekinderhilfe.
Armin Eberli auf: socialnet.de

Diese Publikation […] zeigt […], dass gute Rahmenbedingungen und die Anerkennung dieser Hilfeform für die Pflegekinderhilfe nicht nur unerlässlich sind, sondern gleichzeitig den Kinderschutz gelingen lassen.
Aus: JugendAmt, 7–8/2016

Vielleicht interessiert Sie auch:

Child Protection in Europe

Regine MüllerDirk Nüsken (Hrsg.)

Child Protection in Europe

Von den Nachbarn lernen – Kinderschutz qualifizieren

Frühe Hilfen und Datenschutz

Johannes MünderAngela Smessaert

Frühe Hilfen und Datenschutz

Soziale Frühwarnsysteme

Wolfgang BöttcherPascal BastianVirginia Lenzmann

Soziale Frühwarnsysteme

Evaluation des Modellprojekts in Nordrhein-Westfalen