Larissa Mogk (Hrsg.)

Lernen und Forschen mit sozialen Simulationen

Das interdisziplinäre Real-Life-Simulationsspiel SocialSIM

2015,  260  Seiten,  broschiert,  32,90 €,  ISBN 978-3-8309-3309-0

Mit Beiträgen von
Friedrich ArndtGregor DoblerMoritz DorerAntonio Farfán-VallespínNicoletta FloraMarieluis Salome FritzBenjamin HennchenJan KönigshausenHannah KöpperStephan LengsfeldDiana LimFelix MetzgerLarissa MogkKatharina RufDominique SchirmerHarald WohlfeilNikita Zakharov

zurück zur Übersicht

Das interdisziplinäre Lehr- und Forschungsprojekt SocialSIM erschließt den Bereich des erfahrungsbasierten Lernens für die universitäre und schulische Lehre. In einem Mikrokosmos lässt sich das Zusammenwirken menschlicher Handlungsweisen beobachten und verstehen. Das Simulationsspiel SocialSIM nutzt diese Eigenschaften einer sozialen Simulation für die Lehre, indem es gleichzeitig Spielfeld und teilweise kontrollierte Forschungsumgebung ist. Das Buch beschreibt das Simulationsdesign und die Ereignisse des Simulationstages und es werden Einblicke in die Lehre und die studentische Forschungspraxis gegeben. Schließlich werden die Erfahrungswerte aus dem Projekt und die Möglichkeiten für eine weitere Nutzung von sozialen Simulationen aufgezeigt.

Das Buch "Lernen und Forschen mit sozialen Stimulationen" richtet sich an Lehrende aus dem universitären und außeruniversitären Bildungsbereich, die sich für Simulationen und Planspiele interessieren. Auf der Grundlage des Simulationsprojekts SocialSIM, das 2014 den Instructional Development Award der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg gewonnen hat, geht dieses Buch auf die Potentiale und Herausforderungen von sozialen Simulationen für die beteiligten Fächer Ethnologie, Soziologie und Politikwissenschaft ein.


Ausgezeichnet mit dem

Instructional Development Award dem Preis für innovative Lehre der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Pressestimmen

Penibel konkret und zugleich spannend geschrieben führt es [das Buch] die Leserschaft in die Welt der sozialen Simulationen ein, beschreibt Design und Umsetzung, Lernerfolge und Lernerfahrungen. Studentische Beiträge [...] machen dabei die stattgefundenen Prozesse ganz besonders lebendig.
Bernhard Hofer in: Soziologie heute, 46/2016

Vielleicht interessiert Sie auch:

Konstruktivistische Medientheorie

Rüdiger Wild

Konstruktivistische Medientheorie

Beobachter, Teilnehmer und Akteure in medialen Diskursen