Dietmar TreichelClaude-Hélène Mayer (Hrsg.)

Lehrbuch Kultur

Lehr- und Lernmaterialien zur Vermittlung kultureller Kompetenzen

2011,  Waxmann Studium,  416  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-2531-6

zurück zur Übersicht

Kultur ist nicht greifbar, sagen die Einen. Es gibt einfach viel zu viele Theorien und Definitionen zur Kultur, sagen die Anderen. Dieses Lehrbuch nimmt beide Meinungen ernst und zeigt, dass der Kulturbegriff auch deshalb so spannend ist, weil er uns immer wieder zu einer Stellungnahme gegenüber unserer Wirklichkeit, unserer Entwicklung und unserem Denken und Handeln auffordert. Kultur, gerade weil sie so viele Facetten hat, lehrt uns, wie wir grundlegende Fragen zum menschlichen Leben aus unterschiedlichen Perspektiven stellen – und uns dann nicht mit der erstbesten Antwort zufrieden geben.

Dieses Lehrbuch Kultur bietet dementsprechend nicht eine, sondern viele kompakte Einführungen ins Thema. Es richtet sich an Leser, die sich für die unterschiedlichen fachlichen Entwicklungen, aber auch für fachübergreifende Zusammenhänge und die praktischen Anwendungsmöglichkeiten kultureller Kompetenz interessieren. Die Beiträge wollen neugierig machen auf mehr. Fast 40 Expertinnen und Experten bieten dafür Einstiegs- und Vertiefungspunkte. Die Reflexionsaufgaben lenken den Blick immer wieder auf zentrale Fragen: Kultur als Lupe. Dieses Lehrbuch ermöglicht mit seinem systematischen Aufbau den überfachlichen Austausch auf einem hohen und dennoch auch für Novizen oder Fachfremde verständlichen wissenschaftlichen Niveau. Damit kann es sowohl für das Selbststudium als auch als Lehrmaterial für eine umfassende Einführung in die Kulturwissenschaften und -praktiken genutzt werden.


Mit Beiträgen von

Adrienne Beck, Elize Bisanz, Christian Boness, Ursula Brinkmann, Dominic Busch, Asit Datta, Thomas Samuel Eberle, Irma Endres, Jürg Engler, Jacqueline Erb, Mario Erdheim, Karl-Heinz Flechsig, Lis Füglister, Thomas Hegemann, Mohomodou Houssouba, Elias Jammal, Felix Kaufmann, Nilufar Kaviani, Gesa Krämer, Christina Krause, David Krieger, Simon Krüsi, Carola Lentz, Kazuma Matoba, Brigitte Mercado Auf dem Maur, Kirsten Nazarkiewicz, Simeon Roes, Gerhard Roth, Véronique Schoeffel, Hartmut Schröder, Alexander Thomas, Michael Tomasello, Ben Omowalowa Tomoloju und Wolfgang Weltsch.

Pressestimmen

Das Buch ist ein Überblickswerk, das bestimmte Aspekte von Kultur mit Grundlagentexten und vertiefenden Texten behandelt.
Dieter Bach auf: lehrerbibliothek.de

Es ist das Verdienst dieses Sammelbandes, dass Fachautoren verschiedenen Sichtweisen und Fragestellungen fast lexikalisch mit komprimierten Aufsätzen nachgehen. Diese Kurzkapitel sind in sich lesenswert, bringen schell einen Überblick über den jeweils aktuellen Stand. [...] Am Ende eines jeden Kapitels haben die Autoren „Reflexionen“ mit Fragen zum Text angelegt, die als Selbstreflexion oder für Seminarzwecke genutzt werden können.
Michael Sommer in: Erwachsenenbildung, 1/2012

Dieses Buch hat nicht nur seinen Platz als Lehrwerk im Rahmen von anspruchvollen Fort- und Weiterbildungen im Bildungsbereich, sondern auch in der Hand von Pädagogen, die interkulturelle Kompetenz als notwendige Schlüsselqualifikation in einer globalisierten Welt begreifen, in der Migration zum Normalfall geworden ist.
Lilo Martens auf: Fachbrief Interkulturelle Bildung und Erziehung, 15/2012

Das ›Lehrbuch Kultur‹ ist nicht nur eine Einführung in unterschiedliche Transformationen des Kulturbegriffs, sondern es eignet sich hervorragend für das Selbststudium Dieses Kompendium bietet eine solide Grundlage für die Erstellung einer interkulturellen Begriffskonkordanz. Voraussetzung ist und bleibt aber, von einer einseitigen Kulturalität konsequent Abstand zu nehmen und von einem offenen Kulturbegriff auszugehen.
Hamid Reza Yousefi auf Dialog – Zeitschrift für Interreligiöse und Interkulturelle Begegnung

Sie arbeiten als Lehrkraft oder Erzieherin, bzw. Erzieher mit dem Anspruch, gute interkulturelle Arbeit zu leisten? Sie brauchen mal wieder „intellektuelles Futter“ für Ihre interkulturelle Professionalisierung? Dann greifen Sie unbedingt und bedenkenlos zu diesem „Lehrbuch Kultur“, dem neuen Grundlagenwerk zum Kulturbegriff, das Sie auf gut 400 Seiten nicht nur kognitiv auf den neuesten Stand der Wissenschaft bringt, sondern für interkulturelle Haltung sensibilisiert, sei es Ihre eigene oder die der Menschen, mit denen Sie pädagogisch arbeiten.
Lilo Martens, in: Fachbrief Interkulturelle Bildung und Erziehung Nr. 15, 2012.

Der Leser erfährt, wie Grundlagen entwickelt und aus diesen Schlussfolgerungen für das Handeln entwickelt wurden. Viele Anfänger wie auch Fortgeschrittene werden die Beiträge mit Gewinn lesen können und werden am Ende der Abschnitte zu weiterführenden Gedanken angeregt. Man kann sich leicht vorstellen, dass es erfolgreich für Studium und autodidaktische Weiterbildung eingesetzt werden kann. [...] Das „Lehrbuch Kultur“ bietet eine anregende Lektüre zu einem wichtigen Aspekt der deutschen Diskussion um das Thema Kultur.
Klaus Schmidt in: www.socialnet.de

Vielleicht interessiert Sie auch:

Trainingshandbuch Interkulturelle Mediation und Konfliktlösung

Claude-Hélène Mayer

Trainingshandbuch Interkulturelle Mediation und Konfliktlösung

Didaktische Materialien zum Kompetenzerwerb

Trainingsfilm Interkulturelle Mediation und Konfliktlösung

Claude-Hélène Mayer

Trainingsfilm Interkulturelle Mediation und Konfliktlösung

Didaktische Materialien zum Kompetenzerwerb

Managing transcultural conflicts in organizations

Claude-Hélène MayerChristian Martin Boness

Managing transcultural conflicts in organizations

Video and training material