Frühkindliche Entwicklung stärken

Kerstin SchütteHeidemarie RoseOlaf Köller (Hrsg.)

Frühkindliche Entwicklung stärken

Eine Zukunftsallianz aus Fachpraxis, Wissenschaft, Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft

2022,  136  Seiten,  broschiert,  24,90 €,  ISBN 978-3-8309-4567-3

Mit Beiträgen von
Oliver DöhrmannAnja DurdelRaimund GeeneGisela KammermeyerOlaf KöllerStefan LutherNora MarketosRuth Vera PelzerSabine PregitzerAntje Richter-KornweitzHeidemarie RoseMiriam SaatiLaura ScharmHerbert SchubertKerstin SchütteSimon SommerAnja StahmannDelia TemmlerMichael TobabenThomas WeckelmannMarc von KrosigkChristiane von Websky

Diese Publikation steht open access zur Verfügung
Icon Open Access

zurück zur Übersicht

Warum soll frühkindliche Entwicklung gestärkt werden? Und wenn es notwendig ist, wer soll es leisten und wie kann es gelingen? Kinder sollen unabhängig von ihrer Herkunft ihr Recht auf Bildung verwirklichen können. Der Schlüssel für mehr Bildungsgerechtigkeit liegt in einer integrierten durchgängigen Förderung im frühesten Kindesalter, insbesondere von Kindern aus sozioökonomisch und kulturell benachteiligten Familien. Verantwortlich für diese Aufgabe sind nicht allein Familien oder in der Kindertagesbetreuung tätige Fachkräfte, sondern vor allem auch Allianzen aus Fachpraxis, Wissenschaft, Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft.
Dieser Band liefert in Beiträgen aus den verschiedenen Perspektiven neben wissenschaftlichen Begründungen anschauliche Beispiele. Er setzt damit Impulse für den weiteren Diskurs und Veränderungen im Sinne einer umfassenderen Förderung in der frühen Kindheit, die auf die bestmöglichen Entwicklungsbedingungen für alle Kinder ausgerichtet ist.

ePub-Datei zum Download:
ePub „Frühkindliche Entwicklung stärken“