Sandra Krause

Die Funktion des Rechts bei der Steuerung schulischer Bildung

Eine rechtsvergleichende Untersuchung für Deutschland, Finnland und die Niederlande

2015,  Studien zur International und Interkulturell Vergleichenden Erziehungswissenschaft,  Band 22,  170  Seiten,  broschiert,  24,90 €,  ISBN 978-3-8309-3229-1

zurück zur Übersicht

Das unterdurchschnittliche Abschneiden vieler deutscher Bundesländer bei den Bildungsstudien der vergangenen Jahre indiziert vielfältige Defizite der gegenwärtigen deutschen Bildungspolitik. Ziel der politischen Bemühungen in der näheren Zukunft muss es sein, diese Defizite zu analysieren, ihre Ursachen zu identifizieren und Wege in Richtung besserer Bildungsergebnisse sowie einer qualifizierteren Erfüllung des schulischen Bildungsauftrages zu weisen.

In dieser Dissertation widmet Sandra Krause sich der Frage, ob zur besseren Erreichung von Bildungszielen neben einer möglichen Veränderung von Lehrinhalten und Methoden und einer Steigerung der finanziellen Aufwendungen auch eine Modifikation der rechtlichen Strukturen des Bildungssystems empfehlenswert oder gar erforderlich ist. Zur Beantwortung werden die Schulsysteme Finnlands, Deutschlands und der Niederlande, die unterschiedliche Rechtskonstruktionen aufweisen, anhand differenzierter Kriterien rechtsvergleichend untersucht.

Autoreninfo

Dr. Sandra Krause hat nach dem Studium der Rechts- und Erziehungswissenschaften (B.A.) und der Staatswissenschaften (M.A) an der Universität Erfurt von 2009 bis 2014 im Bereich der Rechtswissenschaft promoviert. Sie war während dieser Zeit Stipendiatin der Landesgraduiertenförderung Thüringen und der Universität Erfurt.

Pressestimmen

Theoretisch anspruchsvolle Reflexionen, die sich auch auf konkrete Entwicklungsaufgaben beziehen (lassen).
Jörg Schlömerkemper in: PÄDAGOGIK, 5/2016