Doris Wirth

Durch Bildung zur Erziehung oder durch Erziehung zur Bildung

Wege einer gelingenden Schule mit Fällen aus der Praxis

2015,  188  Seiten,  broschiert,  24,90 €,  ISBN 978-3-8309-3206-2

zurück zur Übersicht

Es gibt genug Gründe, um in der Schule zu klagen, aber es gibt noch viel mehr Anlässe, sich zu freuen. Die Arbeit in der Schule kann für jede/n bereichernd sein, wenn er/sie dies will. Es hängt vom Einsatz der Person ab, sich auf Erziehung und Bildung einzulassen und Gegebenheiten zu verändern. Die Chance, dass Wandel gelingt, ist groß. Viele Beispiele im Buch zeigen die harte Seite der Schule auf, aber auch den Weg in eine gelingende Veränderung. Wer sich auf die Herausforderungen in der Schule einlässt, Wohlwollen, Empathie und Kreativität zeigt, aber auch Grenzen setzt, kann auf ein erfüllendes Berufsleben blicken. Das Buch kann sowohl für Lehrer/innen und Leitungspersonen im Amt Anstoß zum Nachdenken geben als auch Lehramtsstudierenden, Eltern und an Schule Interessierten Einblick in das Berufsfeld Schule geben.

Autoreninfo

Dr. Doris Wirth, Studium Lehramt Sek. I, Lehrerin an einer Hauptschule, Rektorin an einer kleinen Kölner Brennpunktschule und seit 2009 an einer großen Hauptschule. Parallel dazu Master-Studium und Promotion (Universität Köln, Prof. Dr. Kersten Reich), Lehrbeauftragte an der Universität Köln seit 2008 und eingebunden in das Modellkolleg Bildungswissenschaften der dortigen Universität.

Pressestimmen

Im Zentrum dieses interessanten und informativen Werkes stehen „die Fälle aus der Praxis der Schulleiterin der Wielhelm-Busch-Hauptschule (WBS) in Köln-Wesseling“.
Gottfried Kleinschmidt in: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 2016