Ewald TerhartHedda BennewitzMartin Rothland (Hrsg.)

Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf

2014,  1030  Seiten,  gebunden,  2. überarbeitete und erweiterte Auflage,  79,90 €,  ISBN 978-3-8309-3075-4

zurück zur Übersicht

Die große Bedeutung, die dem Lehrerberuf in der Öffentlichkeit, aber auch in den Bildungswissenschaften für die Qualität von Schule und Unterricht zugemessen wird, stand bislang in deutlichem Kontrast zu Umfang und Intensität der Forschung, die auf den Lehrerberuf gerichtet war. Diese immer wieder beklagte Situation hat sich jedoch gewandelt. Seit etwa einem Jahrzehnt ist eine deutliche Intensivierung und allmähliche Verstetigung der Forschung zum Lehrerberuf zu beobachten.

Mit diesem Handbuch wird erstmalig eine repräsentative Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung zum Lehrerberuf vermittelt.
Unter intensiver Berücksichtigung der internationalen Fachdiskussion informieren die 45 Beiträge des Handbuchs über Forschung zu folgenden Themenfeldern: Geschichte des Lehrerberufs, Charakteristika und Rahmenbedingungen des Lehrerberufs, Konzepte der Forschung zum Lehrerberuf, Berufsbiographien von Lehrerinnen und Lehrern, Lehrerbildung, Kognitionen, Emotionen und Kompetenzen von Lehrern, Lehrerhandeln sowie Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf.

Für die zweite Auflage wurden neue Beiträge eingefügt; alle Beiträge gründlich überarbeitet, aktualisiert und ergänzt. Insofern handelt es sich um eine vollständig überarbeite und ergänzte Neuauflage der ersten Ausgabe.

Das Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf wendet sich nicht nur an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, sondern darüber hinaus an ein größeres Fachpublikum (Lehrerinnen und Lehrer, Lehrerverbände, Bildungsverwaltungen, Institutionen der Lehrerausbildung und Lehrerweiterbildung, Schulen etc.) sowie an die interessierte Öffentlichkeit.

Die Herausgeber
Prof. Dr. Ewald Terhart, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Prof. Dr. Hedda Bennewitz, Technische Universität Dresden
Prof. Dr. Martin Rothland, Universität Siegen


Aus dem Inhalt

I. Geschichte des Lehrerberufs
II. Charakteristika und Rahmenbedingungen des Lehrerberufs
III. Perspektiven der Forschung zum Lehrerberuf
IV. Berufsbiographien und -karrieren von Lehrerinnen und Lehrern
V. Forschung zur Lehrerbildung
VI.Forschung zu Lehrerkognitionen, -emotionen und -kompetenz
VII. Forschung zum Lehrerhandeln
VIII. Forschung zur Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf

Pressestimmen

Impulse, Initiativen und Aktivitäten werden in dem vorliegenden Handbuch in systematischer Form diskutiert. Besonders leserfreundlich und hilfreich ist, dass die meisten Einzelbeiträge eine gemeinsame Systematik aufweisen.
Pädagogische Rundschau, 2/2013

Das Handbuch wird als Ratgeber und Informationsquelle viele kommende Lehrergenerationen und Lehramtkandidaten auf ihrem Berufsweg begleiten!
Gottfried Kleinschmidt in: FORUM SCHULSTIFTUNG, 57/2012

Abschließend lässt sich festhalten, dass mit diesem Handbuch Pionierarbeit geleistet wurde und ein umfangreiches Sammelwerk über den aktuellen Stand der Forschung aus einem großen Bereich unterschiedlicher Disziplinen entstanden ist.
Miriam Redlich in: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 1. 2012.

Mit dem [...] Handbuch wird erstmalig eine repräsentative Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung zum Lehrerberuf vermittelt.
Aus: Zeitnah, 5. 2011.

Wie weit es gelungen ist, das Besondere der schulischen Lehrtätigkeit angemessen zu „modellieren“, seine Bedingungen, Strukturen und Wirkungen zu erfassen, das wird in den zu acht Themen gebündelten Beiträgen [...] ausführlich dokumentiert [...] – Eine für die weiterführende Forschung hilfreiche Zwischenbilanz und zugleich eine Lektüre, die eine fundierte Reflexion der eigenen Tätigkeit anregt.
Jörg Schlömerkemper in: PÄDAGOGIK, 5. 2011.

Einen umfangreichen Einblick in den Stand der Forschung zur Lehrer-Profession bietet das „Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf". Auf satten 825 Seiten finden sich vielfältige Beiträge zur gegenwertigen akademischen Diskussion.
Aus: beruf:schulleitung, 4. 2011.

Überzeugend sind das in diesem Teil [im Handbuch als letzter Bereich angeführte Thema der Lehrerbelastungsforschung] dargestellte Kriteriensystem zur Beurteilung eines neuen Erkenntispotenzials, gemessen am Forschungsstand, von Studien im Bereich Lehrerbelastungsforschung [...] sowie die Gestaltungsaspekte für Präventionen im Schulbereich.
Gerade letztere Aspekte zeigen die eigentliche Unvergleichlichkeit aller einzelnen Abschnitte des Handbuches auf, die auch in der gemeinsamen Binnenstruktur ihre jeweils eigene Argumentations- und Darstellungslogik entfalten. Dass zudem Überblicks- und Orientierungswissen für Interessierte aus dem Lehrerprofessionsfeld [...] zugänglich gemacht wird und gleichzeitig mit weiterführenden Fragestellungen für die Forscher/-innen verknüpft wird, macht die Lektüre für unterschiedliche Adressatengruppen außerordentlich bereichernd.
Ulrike Greiner in: Zeitschrift für Pädagogik, 1/2016