Vera HennefeldReinhard Stockmann (Hrsg.)

Evaluation in Kultur und Kulturpolitik

Eine Bestandsaufnahme

2013,  Sozialwissenschaftliche Evaluationsforschung,  Band 11,  246  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-2819-5

zurück zur Übersicht

In der deutschen Kultur und Kulturpolitik sowie in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik Deutschlands sind in den vergangenen Jahren ein zunehmendes Interesse und ein wachsender Bedarf an Evaluationen zu beobachten. In Zeiten verstärkter Sparzwänge sieht sich auch dieses Politikfeld einem steigenden Legitimationsdruck ausgesetzt. Evaluationen werden jedoch nicht nur zu dem Zweck der Rechenschaftslegung durchgeführt, sondern vor allem auch um Managemententscheidungen auf eine sichere Datenbasis zu stellen und um Lern- und Entwicklungspotenziale zu erschließen.

Während in der Auswärtigen Kulturpolitik bereits seit Jahren Evaluationen eine „evidence based policy“ unterstützen sollen, tut sich die deutsche Kulturpolitik deutlich schwerer mit diesem Instrument: Auch wenn es im Bereich von Ausstellungen und der Besucherforschung schon eine Reihe von Evaluationen gibt, kann keinesfalls von einer übergreifenden Evaluationskultur gesprochen werden.

Ziel dieses Buches ist es, das in der Evaluation im Kulturbereich vorhandene Know-how im Sinne einer Bestandsaufnahme zu bündeln und zu systematisieren – und zwar sowohl auf theoretischer Ebene als auch in der praktischen Anwendung.


Mit Beiträgen von

Pressestimmen

Ein hervorragendes Werk, dass gleichermassen für Praktiker als auch für Wissenschaftler und Studierende sehr gut geeignet ist.
Werner Heister auf: www.socialnet.de

Als Antwort auf steigendes Interesse und zunehmenden Bedarf an Evaluationen in der Kultur und Kulturpolitik [...] bündelt dieser Band neun Aufsätze über Evaluation im kulturellen Bereich und bietet perspektivisch vielfältig, klar strukturiert und anschaulich präsentiert Ansatzpunkte für die weitere Auseinandersetzung mit diesem Thema.
Vanessa Dumke in: Kulturpolitische Mitteilungen, III/2013