Sabine MeineNina Noeske (Hrsg.)

Musik und Popularität

Aspekte zu einer Kulturgeschichte zwischen 1500 und heute

2011,  Populäre Kultur und Musik,  Band 2,  248  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-2263-6

zurück zur Übersicht

„Pop music“ war eine umwälzende Neuerung des 20. Jahrhunderts, die mit neuen Medien und Technologien die Hör- und Konsumgewohnheiten revolutioniert hat und heute vor allem ein Forschungsfeld der Musikpsychologie, Musikpädagogik sowie der Kultur- und Medienwissenschaften ist. „Populäre Musik“ gab es jedoch zu allen Zeiten, da „beliebte, bekannte, gemeinverständliche Musik“ schon immer ihre Wirkung auf ein größeres Publikum oder eine Menge an Leuten entfaltet hat. Seit dem 16. Jahrhundert, mit der Erfindung des (Musik-)Drucks, wird diese Kulturgeschichte für uns nachvollziehbar.

Der Band dokumentiert Vorträge und Diskussionen aus den „Dialogen zwischen Kunst und Wissenschaft“ der Hochschule für Musik, Theater und Medien im Wintersemester 2008/09 zu Motivationen und Bedingungen von Musik und Popularität in Geschichte und Gegenwart. Leitende Aspekte dafür waren die Politisierung, Moralisierung, das Gendering und die Kommerzialisierung populärer Musik.


Mit Beiträgen von

Katrin Eggers, Nils Grosch, Florian Heesch, Dietrich Helms, Katharina Hottmann, Knut Holtsträter, Reinhard Kopiez, Lorenz Luyken, Sabine Meine, Daniel Müllensiefen, Nina Noeske, Matthias Tischer, Melanie Unseld, Stefan Weiss.

Pressestimmen

In der Regel wechseln mit den musikalischen Objekten auch die Analyseinstrumente, was eine einheitliche Musikgeschichtsschreibung erschwert. Einige der in diesem Sammelband enthaltenen Aufsätze versuchen, Methoden und Kritierien auf verschiedene Musikrichtungen zu übertragen, die Analysemethoden reichen von der Betrachtung des Objekts, des musikalischen Werks, bis hin zu kulturwissenschaftlichen Aspekten. Der vorliegende Sammelband vereint vielfältige Untersuchungsansätze, die die Diskussion über populäre Musik bereichern.
Astrid Reimers in: Zeitschrift für Volkskunde, 108/2012

Die vorliegende Publikation gibt einen Einblick in die Vielgestaltigkeit populärer Musikformen in den letzten 500 Jahren.
Franz Kröger in: Kulturpolitische Mitteilungen, III/2012