Stefan WeissJürgen Schebera (Hrsg.)

Street Scene

Der urbane Raum im Musiktheater des 20. Jahrhunderts

2006,  Veröffentlichungen der Kurt-Weill-Gesellschaft Dessau,  Band 6,  282  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-1630-7

zurück zur Übersicht

Hat das Musiktheater des 20. Jahrhunderts - wenn ja, auf welche Weise - durch Aufnahme der Großstadtthematik wie deren sehr verschiedenartige Gestaltung zentrale Ansätze des heutigen Raumdiskurses vorweggenommen, wie ihn Marc Augé und Michel Foucault in Frankreich prägten? Hat es sich damit bereits früh auf die Seite der Großstadtkritik begeben oder vielmehr die Qualität des multikulturellen Transitraums Großstadt unterstrichen?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt dieses Bandes, der ein interdisziplinäres Symposium am Dessauer Bauhaus dokumentiert. Forscherinnen und Forscher aus den Bereichen Musik-, Theater-, Literaturwissenschaft und Städtebau gingen von Kurt Weills 1945 in New York entstandener Broadway-Oper Street Scene aus, um dann den Blick auf Musiktheaterwerke des zeitlichen und räumlichen Umfelds zu richten: Neben weiteren Kompositionen von Weill und seinen Zeitgenossen wie Leonard Bernstein, Marc Blitzstein, Max Brand und Dmitri Schostakowitsch sind auch die unterhaltenden Genres Kabarett, Revue, Operette und Musical Gegenstand eingehender Betrachtungen.


Mit Beiträgen von

Omar Akbar, Michael Baumgartner, Andreas Eichhorn, Laura Frahm, Nils Grosch, Andreas Hauff, Andreas Jaensch, Wolfgang Jansen, Elmar Juchem, Alan Lareau, Joachim Lucchesi, Tomi Mäkelä, Matthew Malsky, Marie Neumüllers; Richard Rischar, Jürgen Schebera und Stefan Weiss.