Missionarinnen, Mission und MissionsunterstützungJun 2024

Christine Aka

Missionarinnen, Mission und Missionsunterstützung

Ordensfrauen aus dem Oldenburger Münsterland in verflochtenen Welten

2024,  424  Seiten,  E-Book (PDF),  mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen,  19,99 €,  ISBN 978-3-8309-5036-3

zurück zur Übersicht

Über hundert Jahre, zwischen 1870 und 1970, reisten ca. 400 Missionarinnen aus dem Oldenburger Münsterland als Ordensfrauen diverser Kongregationen in alle Welt, um ‚Seelen zu retten‘ und ‚zu helfen‘. Sie waren dabei von einer extremen Missionsbegeisterung geprägt, die bis zum Zweiten Vatikanum vor allem in ländlichen katholischen Regionen Frauen ansprach, ihre Heimat für immer zu verlassen. Bis zu ihrem Tod standen sie jedoch in engem Kontakt zu ihrem Herkunftsraum und bildeten Netzwerke, die sie in jeder Hinsicht unterstützten.
Erstmals wird diesen verflochtenen Welten am Beispiel von privaten Quellen aus einer ganzen Region und Interviews mit noch lebenden Ordensfrauen und deren Angehörigen nachgegangen und so deutlich, wie alltäglich die Unterstützung der Arbeit der fernen Tanten und Verwandten war und zum Element einer regionalen Identität wurde.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Missionarinnen, Mission und Missionsunterstützung

Lucia Sunder-PlassmannInga DickerhoffChristine Aka (Hrsg.)

Missionarinnen, Mission und Missionsunterstützung

Selbstzeugnisse und ergänzende Studien

Missionsbräute

Dagmar Konrad

Missionsbräute

Pietistinnen des 19. Jahrhunderts in der Basler Mission

Missionskinder

Dagmar Konrad

Missionskinder

Migration und Trennung in Missionarsfamilien der Basler Mission des 19. Jahrhunderts