ICCS 2022

Hermann Josef AbsKatrin Hahn-LaudenbergDaniel DeimelJohanna F. Ziemes (Hrsg.)

ICCS 2022

Schulische Sozialisation und politische Bildung von 14-Jährigen im internationalen Vergleich

2024,  394  Seiten,  broschiert,  44,90 €,  ISBN 978-3-8309-4822-3

Mit Beiträgen von
Hermann Josef AbsRukiye AteşNils BerkemeyerIgor Birindiba BatistaJana CostaDaniel DeimelKerstin DrosselFrank GoldhammerEveline Gutzwiller-HelfenfingerKatrin Hahn-LaudenbergLucy HuschleSabine ManzelBeatriz MataforaMonika OberleNina Johanna WelsandtJohanna F. Ziemes

Diese Publikation steht open access zur Verfügung
Icon Open Access

zurück zur Übersicht

ICCS (International Civic and Citizenship Education Study) ist die einzige international vergleichende Studie zur politischen Bildung, die neben Einstellungen und Partizipationsabsichten auch politisches Wissen erfasst und zugleich politisches Lernen und Sozialisationsprozesse an Schulen in den Blick nimmt. ICCS 2022 eröffnet einen analytischen Beitrag, der hellhörig werden lässt für die Leistungsfähigkeit des Schulsystems, Schüler*innen bei der Entwicklung ihrer Rolle als Bürger*innen zu unterstützen.

24 Bildungssysteme haben weltweit an ICCS 2022 teilgenommen, darunter 21 aus Europa. Auch zwei deutsche Bundesländer, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein, waren mit jeweils repräsentativen Stichproben an ICCS 2022 beteiligt. Die Leitung der Studie lag in Deutschland bei der Universität Duisburg Essen (Prof. Hermann Josef Abs) und bei der Universität Leipzig (Prof. Katrin Hahn-Laudenberg).

Insgesamt bietet der Band „ICCS 2022. Schulische Sozialisation und politische Bildung von 14-Jährigen im internationalen Vergleich“ einen empirisch analytischen Einblick in die Startchancen und den Vorbereitungsstand der heranwachsenden Bürger*innen.

Besuchen Sie für weitere Informationen zu ICCS auch die Projekthomepage:
https://www.uni-due.de/iccs

Sonderseite mit der Möglichkeit zum Download einzelner Beiträge: zu den Beiträgen