Hadithdidaktik im Diskurs

Was ist die Relevanz und Funktion des islamischen Überlieferungsgutes für die religiöse Bildung und Lebensgestaltung? Eine plausible und fachwissenschaftlich begründete Theorie des Lehrens und Lernens von Islam und seinen Quellen zu entwickeln, ist derzeit eine grundlegende Aufgabe der islamischen Religionsdidaktik und insbesondere der Hadith- und Korandidaktik. Ausgehend von Zehn Thesen für ein neues Lehren und Lernen mit Hadithen von Yaşar Sarıkaya haben islamische Theolog*innen und Religionspädagog*innen Reaktionen und Reflexionen verfasst. Dabei werden neben grundlegenden Impulsen für die Hadithdidaktik auch spezifische didaktische Impulse für Hadithe im Islamischen Religionsunterricht sowie weiterführende Perspektiven der Hadithdidaktik formuliert.

Der Band möchte den fachwissenschaftlichen wie -didaktischen Diskurs über Hadithe vertiefen und im Sinne einer Didaktik religiöser Schriften den Dialog zwischen der christlichen und muslimischen Religionspädagogik anregen.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Er gehört zu mir

Anja SchöneMalin Drees (Hrsg.)

Er gehört zu mir

Muslimische Lebenswelten in Deutschland

Interreligiöser Diskurs

 Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg (Hrsg.)

Interreligiöser Diskurs

Dokumentation einer Veranstaltungsreihe

Moschee 2.0

Betül KarakoçHarry Harun Behr (Hrsg.)

Moschee 2.0

Internationale und transdisziplinäre Perspektiven

Zur Zukunft religiöser Bildung in Europa

Thomas BöhmeBianca KappelhoffJuliane Ta Van (Hrsg.)

Zur Zukunft religiöser Bildung in Europa

Festschrift für Dr. Peter Schreiner