Schule als Ort gesellschaftlicher TeilhabeJun 2022

Sabine HornbergMagdalena Buddeberg (Hrsg.)

Schule als Ort gesellschaftlicher Teilhabe

2022,  Profilentwicklung im Bildungswesen,  Band 2,  200  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-4565-9

Mit Beiträgen von
Mareike HaasVanessa HenkeMaria KriegSonja NonteSaphira ShureNadine SonnenburgAnja SteinbachTobias C. StubbeSimona Szakács-BehlingJan-Simon ZimmermannMarie Zipp-Timmer

zurück zur Übersicht

Die in dem Band versammelten Beiträge befassen sich mit der übergeordneten Frage nach einer Stärkung der gesellschaftlichen Teilhabe von Heranwachsenden. Dies geschieht im ersten Teil theoriegeleitet mit Fokus auf gesellschaftliche Entwicklungen, die Schule verändern und Wechselwirkungen zur Befähigung für gesellschaftliche Teilhabe. Im Zentrum stehen Prozesse der Inter- und Transnationalisierung, der sozialen Beschleunigung, Inklusion und Migrationsbewegungen. Im zweiten Teil wird mit Rekurs auf praxisorientierte Schulkonzepte und -profile der Frage nachgegangen, inwieweit sie zur Stärkung gesellschaftlichen Teilhabe von Heranwachsenden beitragen (können). Die hier anknüpfenden Beiträge fokussieren inklusiven Unterricht, individuelle Förderung, Musik- und Forscherklassen, Chancengerechtigkeit im Kontext der G8-Reform, Europaschulen und UNESCO-Projektschulen.