Familienreligiosität im BildungshandelnMai 2022

Miriam BogerSteffen KleintFreimut Schirrmacher (Hrsg.)

Familienreligiosität im Bildungshandeln

Theorie – Empirie – Praxis

2022,  Erwachsenenbildung,  Band 5,  284  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-4551-2

zurück zur Übersicht

Wie entwickelt sich das religiöse Familienleben gegenwärtig? Inwieweit wird es als ein biographisches und intergenerationales Lerngeschehen erforscht? Wie greifen Bildungsanbieter die Bandbreite an religiöser Familienpraxis, -sprache und -dynamik auf? Die Autorinnen und Autoren des Bandes zeigen, in welcher Weise Familienreligiosität aktuell wahrgenommen und pädagogisch adressiert wird. Sie diskutieren religionspädagogische Ansätze, neue Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen. Ausgehend von erwachsenenpädagogischen Überlegungen regt der Band im Ergebnis zur konzeptionellen Weiterentwicklung religiöser Familienbildung an: Sie sollte sich noch stärker lebensweltlich, intergenerativ und interreligiös ausrichten, sie darf explorativer arbeiten, sie kann länger hinhören, was Eltern und Großeltern unter religiösen Gesichtspunkten bewegt und interessiert.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Kirche mit Kindern

Kirsti GreierBernd Schröder (Hrsg.)

Kirche mit Kindern

Empirische Befunde – Konzepte – Desiderate

Evangelische Erwachsenenbildung

 Comenius-Institut (Hrsg.)
Nicola BückerAndreas Seiverth

Evangelische Erwachsenenbildung

Empirische Befunde und Perspektiven

Familienbildung in der Migrationsgesellschaft

Thomas GeisenCarola IllerSteffen KleintFreimut Schirrmacher (Hrsg.)

Familienbildung in der Migrationsgesellschaft

Interdisziplinäre Praxisforschung