Vergangenheit in Geschichte vermittelnJan 2022

Wolfgang Hasberg

Vergangenheit in Geschichte vermitteln

Beiträge zur Narrativität der Geschichte

2022,  238  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-4448-5

zurück zur Übersicht

Geschichte ist nicht nur dann spannend, wenn es die Geschichten sind, die über die Vergangenheit erzählt werden. Geschichte ist auch dann spannend, wenn die Geschichten nicht nur erzählt, sondern auch untersucht werden. In diesem Band kommen erstaunliche und fast unglaubliche Geschichten über die Vergangenheit zur Sprache, wie die der Päpstin Johanna oder der Fluchthilfe durch eine Maus im Jahre 1261. Ob es sie gegeben hat? Geschichten über sie gibt es auf alle Fälle, und sie wurden zu unterschiedlichen Zeiten in durchaus unterschiedlicher Weise erzählt. Um herauszufinden, warum es diese Geschichten gibt, muss man sie als Texte lesen, als Geschichten über eine Vergangenheit, die es so womöglich gar nicht gegeben hat. Denn in die Geschichten fließen die Werte und die Absichten ihrer jeweiligen Entstehungszeit ein – aber auch die sprachlichen Gepflogenheiten, die den Diskurs regulieren. Das sind komplizierte Zusammenhänge, die derjenige, der sich mit Geschichte in seiner Gegenwart orientieren soll, erlernen muss. An zahlreichen Beispielen wird in diesem Band versucht, diese Zusammenhänge transparent zu machen und in Lehr-Lernprozesse wie den Geschichtsunterricht einfließen zu lassen.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Von Chiavenna nach Gelnhausen

Wolfgang Hasberg

Von Chiavenna nach Gelnhausen

Zur Fiktionalität der Geschichte

Das Geschichtsschulbuch

Christoph KühbergerRoland BernhardChristoph Bramann (Hrsg.)

Das Geschichtsschulbuch

Lehren – Lernen – Forschen

Geschichtsdidaktischer Zwischenhalt

Waltraud SchreiberBéatrice ZieglerChristoph Kühberger (Hrsg.)

Geschichtsdidaktischer Zwischenhalt

Beiträge aus der Tagung „Kompetent machen für ein Leben in, mit und durch Geschichte“ in Eichstätt vom November 2017