Bildung in der digitalen Transformation

Heinz-Werner WollersheimMarios KarapanosNorbert Pengel (Hrsg.)
Unter Mitarbeit von Anne Martin

Bildung in der digitalen Transformation

2021,  Medien in der Wissenschaft,  Band 78,  330  Seiten,  broschiert,  37,90 €,  ISBN 978-3-8309-4456-0

Mit Beiträgen von
Tamar ArndtSebastian BeckerAline BergertKatarzyna BiernackaChristoph BraunTill BruckermannIlona BuchemPetra BükerIndira CeylanMiriam ChroschJonathan DyrnaMartin EbnerSarah EdelsbrunnerUlf-Daniel EhlersMichael EichhornLaura EigbrechtAlexander FingerChristiane FreeseCarolin GellnerBarbara GettoKatrin GlaweOrtrun GröblingerFranziska GüntherWibke HachmannJörg HaferCaterina HauserSabrina HerbstNils HernesFlorian HeßdörferFrank HompJohannes HuwerSarah KaiserAnna-Maria KaminMarios KarapanosSilke KirbergJulia KleppschMoritz KnurrJan KonradMichael KoppSophia KrahMiloš KravčíkErik KremserCäsar KünziRebecca LazaridesHong LiMariane LieboldKatja MakowskyMartina MauchMonique MeierRoy MeissnerInsa Kristin MenkeSina MenzelDennis MischkeEva MoserMiriam MuldersWolfgang MüllerLisa NagelAnnette NauerthKristina NeuböckCarmen NeuburgGudrun OevelJana OgrodowskiDaniel OttoNorbert PengelMichael RaunigJeelka ReinhardtGünter Daniel ReyJana RiedelAngela RizzoRonny RöwertFranziska SchaperLars SchlenkerAndrea SchmitzSandra SchönNadine SchröderJohannes SchrumpfAlexander SchulzKatharina SchurzFunda SeyfeliHenny Sluyter-GäthjeTobias StottropJörg StratmannMichael StrieweCathleen StützerTobias ThelenAngelika ThielschLars-Jochen ThomsChristoph ThyssenAlexander TillmannPeer TrilckeMarion Susanne VisotschnigAnika VarnholtLena von KotzebueKlaus WannemacherFelix WeberAmelie WefelnbergJennifer WidmannMelanie WildeHeinz-Werner WollersheimMatthias ZaftFranziska Zellweger MoserLena Ziesmann

Diese Publikation steht open access zur Verfügung
Icon Open Access

zurück zur Übersicht

Die Coronapandemie und der durch sie erzwungene zeitweise Übergang von Präsenz- zu Distanzlehre haben die Digitalisierung des Bildungswesens enorm vorangetrieben. Noch deutlicher als vorher traten dabei positive wie negative Aspekte dieser Entwicklung zum Vorschein. Während den Hochschulen der Wechsel mit vergleichsweise geringen Reibungsverlusten gelang, offenbarten sich diese an Schulen weitaus deutlicher. Trotz aller Widrigkeiten erscheint eines klar: Die zeitweisen Veränderungen werden Nachwirkungen zeigen. Eine völlige Rückkehr zum Status quo ante ist kaum noch vorstellbar. Zwei Fragen bestimmen vor diesem Hintergrund die Doppelgesichtigkeit des Themas der 29. Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW). Erstens: Wie ‚funktioniert‘ Bildung in der sich derzeit ereignenden digitalen Transformation und welche Herausforderungen gibt es? Und zweitens: Befindet sich möglicherweise Bildung selbst in der Transformation? Beiträge zu diesen und weiteren Fragen vereint der vorliegende Tagungsband.