„In-Musik-sein“ – die musikalische Situation nach Günther AndersJan 2022

Christoph Khittl (Hrsg.)
Unter Mitarbeit von Markus Hirsch

„In-Musik-sein“ – die musikalische Situation nach Günther Anders

Interdisziplinäre Annäherungen in musikpädagogischer Absicht

2022,  wiener reihe musikpädagogik,  Band 3,  356  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-4392-1

zurück zur Übersicht

Nicht jede Alltagssituation mit Musik ist zwangsläufig auch eine musikalische Situation. Woran aber bemisst sich dieser Unterschied? Das ist eine musikpädagogisch bisher wenig beleuchtete und zugleich phänomenologisch wie musikästhetisch relevante Frage, deren wissenschaftlicher Aufarbeitung in diesem Buch nachgegangen wird.
Als Referenztheorie dienen dabei Günther Anders’ Philosophische Untersuchungen über musikalische Situationen (1930/31), die in inter- und transdisziplinärer Herangehensweise rezipiert werden. Dabei werden philosophische, musikästhetische und musikpädagogische Diskurse produktiv verknüpft. Dies führt zu einer kritischen Fundierung der musikalischen Situation als einer theoretisierten wie praktizierten, deren musikpädagogisches, bildendes Potenzial ausgehend von folgender These erschlossen wird: Musikpädagogik heißt, musikalische Situationen in das Zentrum ihrer ästhetischen, wissenschaftlichen und ethischen Praxen zu stellen.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Denkkulturen in der Musiklehrer*innenbildung

Christoph StangeStefan Zöllner-Dressler (Hrsg.)

Denkkulturen in der Musiklehrer*innenbildung

Wege und Perspektiven in der musikpädagogischen Forschung<br />Ways and Perspectives in Music Education Research

Valerie KruppAnne NiessenVerena Weidner (Hrsg.)

Wege und Perspektiven in der musikpädagogischen Forschung
Ways and Perspectives in Music Education Research

Kulturelle Bildung in Musik

Peter W. Schatt

Kulturelle Bildung in Musik

Eine Topologie

Die Kunst der Lehre

Maria Anna WaloschekConstanze Gruhle (Hrsg.)

Die Kunst der Lehre

Ein Praxishandbuch für Lehrende an Musikhochschulen