Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler fördern

Lisa ZiernwaldDoris HolzbergerDelia HillmayrKristina Reiss

Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler fördern

Einblicke in Forschung und Praxis

2020,  Wissenschaft macht Schule,  Band 1,  32  Seiten,  geheftet,  15,90 €,  ISBN 978-3-8309-4257-3

zurück zur Übersicht

Schülerinnen und Schüler nach ihrem individuellen Potenzial zu fördern, stellt eine zentrale Aufgabe des Bildungssystems dar. Die Notwendigkeit, leistungsstarke Schülerinnen und Schüler bei der Förderung zu berücksichtigen, rückte dabei in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus. Damit stellt sich für Lehrkräfte wie auch für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Frage, wie diese Förderung bestmöglich gelingen kann und welche Schwierigkeiten dabei aktuell zu bewältigen sind.

Die Broschüre trägt den aktuellen Stand der Forschung zusammen und gibt damit einen Überblick über Befunde zur Wirksamkeit von Differenzierungsmaßnahmen für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler im Regelunterricht. Des Weiteren werden Hindernisse und Unterstützungsmöglichkeiten für den Einsatz von Differenzierungsmaßnahmen aufgezeigt und die Häufigkeit der Verwendung sowie die eingeschätzte Nützlichkeit dieser Maßnahmen analysiert. Neben den Forschungsbefunden werden weitere Fördermaßnahmen vorgestellt sowie Informationsquellen und Fortbildungsmöglichkeiten zum Thema bereitgestellt. Die Broschüre richtet sich an alle mit beruflichem und persönlichem Interesse an der Förderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler und bietet dabei Impulse aus Bildungsforschung und Bildungspraxis.

Das digitale Zusatzmaterial können Sie hier herunterladen: Download

Vielleicht interessiert Sie auch:

Tablet-PCs im Mathematikunterricht der Klasse 6

Frank ReinholdStefan HochBernhard WernerKristina ReissJürgen Richter-Gebert

Tablet-PCs im Mathematikunterricht der Klasse 6

Ergebnisse des Forschungsprojektes ALICE:Bruchrechnen

Potenzialorientierte Förderung in den Fachdidaktiken

Marcel VeberRalf BenölkenMichael Pfitzner (Hrsg.)

Potenzialorientierte Förderung in den Fachdidaktiken