Alltag findet StadtSep 2020

Sarah May (Hrsg.)

Alltag findet Stadt

2020,  Freiburger Studien zur Kulturanthropologie,  gebunden,  durchgehend vierfarbig,  24,90 €,  (19,95 € bis zum 30.11.2020),  ISBN 978-3-8309-4189-7

zurück zur Übersicht

Wie eigen eine jede Stadt ist, zeigt sich in ihrer Geschichte, ihren Raumordnungen, aber auch in den Mustern der Lebensführung und Handlungslogiken der Menschen, die in dieser Stadt wohnen, arbeiten und interagieren. Mit dem Fokus auf stadtspezifische Routinen wird Alltag zu der zentralen Kategorie des Analysierens: Dieser Band nimmt Freiburg als Beispiel und untersucht in 16 Studien, wie die Gebäude, Infrastrukturen und urbane Eigenlogiken den Alltag prägen und wie alltägliches Handeln die Strukturen der Stadt herstellt, deutet, bestätigt oder verändert. Er wendet sich ganz entschieden den Akteur*innen, ihren Handlungen und Wahrnehmungen zu und macht die Verstrickung von Praktiken eines städtischen Alltags sichtbar, die auf den ersten Blick nicht verbunden, dafür aber nicht minder machtvoll sind. Die Text-Bild-Analysen weisen auf das Prozesshafte und Dynamische des Freiburger Alltags hin und zeigen: Alltag und Stadt sind nicht einfach da – es sind die Akteur*innen, die in ihrem Alltag Stadt herstellen. Alltag findet statt – oder auch: Alltag findet Stadt.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Ways of Dwelling

Johannes MoserNevena Škrbić AlempijevićAlexa FärberIrene GötzIna MerkelFriedemann Schmoll (Hrsg.)

Ways of Dwelling

Crisis - Craft - Creativity

Platz da!

Sarah May (Hrsg.)

Platz da!

Praktiken urbaner Verdichtung

Die Stadt der Zukunft

Judith FritzNino Tomaschek (Hrsg.)

Die Stadt der Zukunft

Aktuelle Trends und zukünftige Herausforderungen

SIGHTSEEING | SIGHTFLEEING

Tobias BeckerIsabel Gana Dresen (Hrsg.)

SIGHTSEEING | SIGHTFLEEING

Experimente ethnografischer Tourismusforschung