BiSpra 2–4

Birgit HepptJudith Köhne-FuettererJenny EglinskyAnna VolodinaPetra StanatSabine Weinert

BiSpra 2–4

Test zur Erfassung bildungssprachlicher Kompetenzen bei Grundschulkindern der Jahrgangsstufen 2 bis 4

2020,  Bildungsbezogene Sprachtests,  Band 2,  256  Seiten,  broschiert,  Handbuch, 6 Testhefte, 6 Instruktionshefte, 5 Audio-CDs,  119,00 €,  ISBN 978-3-8309-4175-0

zurück zur Übersicht

BiSpra 2-4 ist ein Test zur Erfassung bildungssprachlicher Kompetenzen von Grundschulkindern der Jahrgangsstufen 2 bis 4. Er umfasst drei Untertests, die sich auf das Verständnis bildungssprachlich anspruchsvoller Hörtexte (BiSpra-Text), das Verständnis von Satzverbindungen mit Konnektoren (BiSpra-Satz) und das Verständnis von allgemeinen (fächerübergreifenden) bildungssprachlichen Wörtern (BiSpra-Wort) beziehen. Anhand der Testergebnisse von rund 3 600 Schülerinnen und Schülern wurden Vergleichswerte für monolingual deutschsprachige Kinder, für bilinguale Kinder und für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache gebildet. BiSpra 2-4 eignet sich somit für Kinder mit unterschiedlichen Spracherwerbsbiographien. Im Testhandbuch werden die Entwicklungsgrundlagen, die Testdurchführung, -auswertung und -interpretation sowie das empirische Vorgehen zur Ermittlung der Vergleichswerte ausführlich beschrieben. Zusätzliche Begleithefte erleichtern die Testdurchführung und erhöhen die Praxistauglichkeit des Tests.

Online-Materialien zum freien Download:
Material

Passwortgeschützte Aufgabenhefte:
BiSpra-Text 2. Klasse
BiSpra-Text 3. Klasse
BiSpra-Text 4. Klasse
BiSpra-Wort 2. Klasse
BiSpra-Wort 3.–4. Klasse
BiSpra-Satz 2.–4. Klasse
Das Passwort finden Sie am Ende des Inhaltsverzeichnis

Passwortgeschützte Audiodateien für Käufer des E-Books:
CD 1
CD 2
CD 3
CD 4
CD 5

Pressestimmen

Insgesamt überzeugt das BiSpra 2-4-Test-Kit in seiner Transparenz, Klarheit und zielgruppenspezifischen Darstellung, die geradezu dazu einlädt, die bildungssprachliche Kompetenz der eigenen Schüler*innen zu diagnostizieren. Dabei ist es sehr zu begrüßen, dass mehrsprachige Kinder in BiSpra 2-4 nicht abschließend an einer einsprachig deutschen Norm gemessen werden, sondern Vergleichsnormwerte von ebenfalls mehrsprachigen Altersgruppen zur Verfügung gestellt werden, um „den unterschiedlichen Erwerbsbedingungen Rechnung zu tragen“ (Handbuch S. 14).
Sarah-Larissa Hecker, in: daz-portal. Ausgabe 21/4, Juni 2021.

Mit BiSpra 2–4 wurde der pädagogischen Praxis ein linguistisch und testtheoretisch fundiertes sowie schulalltagstaugliches Diagnose-Instrument zur Verfügung gestellt, dem ein breiter Einsatz zu wünschen ist. Dabei lassen sich an BiSpra-Satz und an BiSpra-Wort gezielte Fördermaßnahmen unmittelbar anknüpfen.
Monika Budde, in: daz-portal. Ausgabe 21/5, Juni 2021.

Vielleicht interessiert Sie auch:

INGA 3–4

Jennifer PaetschAnnkathrin DarsowAnja SkibbePetra Stanat

INGA 3–4

Instrument zur Erfassung grammatischer Fähigkeiten in der 3. und 4. Jahrgangsstufe