Diversitätssensible Lehrer*innenbildungFeb 2022

Sven OleschkoKatharina GrannemannAndrea Szukala (Hrsg.)

Diversitätssensible Lehrer*innenbildung

Theoretische und praktische Erkundungen

2022,  204  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-4071-5

zurück zur Übersicht

Vielfalt in der Schule wird von Lehrer*innen häufig als Herausforderung wahrgenommen und nicht selten auch als Erklärung für individuelles Belastungsempfinden herangezogen. Dabei spielen Alltagstheorien und Bewertungsgewohnheiten, eingeführte Praktiken, aber auch institutionelle Sortiermechanismen eine besondere Rolle für die stetige Remobilisierung von Beharrungskräften im System. Aus den einschlägigen „Abkürzungen“, die Akteur*innen zwischen professionellem Wissen, Governance und Praxis im Alltag nehmen, entstehen spezifische Blockaden von überfälligen Erneuerungen und Perspektivwechseln im und auf das System.
Der Band adressiert diese Syndrome, indem er innovative Perspektiven auf Diversitätssensibilität als bedeutendes Moment für die Lehrer*innenausbildung der ersten und zweiten Phase öffnet. Dabei werden nicht nur wissenschaftlich und professionstheoretisch ganz unterschiedliche Zugänge aufgezeigt, sondern die Praxiserfahrung sowie experimentelle Vorgehensweisen aus dem Bereich Coaching und Supervision erstmals als bedeutsam für die mögliche Weiterentwicklung von diversitätssensibler Aus- und Fortbildung in die Debatte eingeführt.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Theorie-Praxis-Verzahnung in der Lehrkräftebildung

Lisa Berkel-OttoKristina PeuschelSandra Steinmetz (Hrsg.)

Theorie-Praxis-Verzahnung in der Lehrkräftebildung

Ergebnisse aus dem Netzwerk „Stark durch Diversität“

Diversität im Kontext Hochschullehre: Best Practice

Marie-Theres GruberKatharina OgrisBritta Breser (Hrsg.)

Diversität im Kontext Hochschullehre: Best Practice

Deutsch lehren und lernen – diversitätssensible Vermittlung und Förderung

Julia Festman (Hrsg.)

Deutsch lehren und lernen – diversitätssensible Vermittlung und Förderung