Ethnographie im PraxissemesterMrz 2021

Manuel Freis

Ethnographie im Praxissemester

Soziale Arbeit am Lernort ‚Praxis‘ studieren

2021,  320  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3938-2

zurück zur Übersicht

Das Praxissemester im Studium der Sozialen Arbeit ist ein zentrales Scharnier zwischen Disziplin und Profession der Sozialen Arbeit und hat einen entscheidenden Einfluss auf die Ausgestaltung der professionellen Identität künftiger Sozialarbeiter*innen. Das Buch hat zum Ziel, eine methodologisch begründete, methodisch reflektierte und hochschuldidaktisch aufbereitete Möglichkeit des Zugangs zum Studieren in der Praxis der Sozialen Arbeit aufzuzeigen. Die aktive Tätigkeit des Studierens in der Praxis wird dabei in den Kontext einer ethnographischen sowie lernortübergreifenden hochschuldidaktischen Konzeption gestellt, die den Studierenden, Praxisanleiter*innen und Verantwortlichen an Hochschulen Wege zur Kooperation der Lernorte Hochschule und berufliche Praxis verdeutlicht sowie die Reflexion im Praxissemester im Sinne einer konstanten Bewegung zwischen unterschiedlichen Reflexionsräumen als Potenzial der Herausbildung einer professionellen Identität begreift.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Reflexive First-Practice

Jörn Dummann (Hrsg.)

Reflexive First-Practice

Forschen lernen in der Sozialen Arbeit

Urban Love Stories – Geschichten aus der transformativen Stadt

Andreas Thiesen

Urban Love Stories – Geschichten aus der transformativen Stadt

ISA-Jahrbuch zur Sozialen Arbeit 2020

 Institut für soziale Arbeit e.V. (Hrsg.)

ISA-Jahrbuch zur Sozialen Arbeit 2020

Kinderschutz? Lebenswelten gestalten – Gefahren abwehren