Betriebliche Kompetenzentwicklung in heterogenen Lernkonstellationen gestalten

Gabriele Molzberger (Hrsg.)

Betriebliche Kompetenzentwicklung in heterogenen Lernkonstellationen gestalten

Erfahrungen und Erkenntnisse zu den Möglichkeiten arbeitsintegrierter betrieblicher Weiterbildung

2018,  142  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3917-7

Mit Beiträgen von
Carolin AlexanderAxel BiesenbachSonja ClemensEvelyn HeierAndré HeilAndré KukukFrank KürtenGabriele MolzbergerGerd-Thomas WeberUlrich Weiß

zurück zur Übersicht

Im Projekt „informelles Lernen als Innovationsmotor“ iLInno wird erprobt, wie sich betriebliche Kompetenzentwicklung in heterogenen Lernkonstellationen gestalten lässt: altersgemischt, qualifikationsgemischt und abteilungsübergreifend. Das Ziel ist, ein neuartiges Konzept für die betriebliche Bildungsarbeit zu entwickeln und dessen grundsätzliche Prinzipien zu beschreiben, indem durch die Bezugnahme auf ein „Gemeinsames Neues Drittes“ (GeNeDri) neue Erfahrungsräume geschaffen werden.

Dieser Band gibt Auskunft über die theoretischen Grundlagen, bevor die Grundidee des GeNeDri-Konzepts beschrieben wird und Schlussfolgerungen zu einer pädagogisch professionellen Umsetzung des Konzeptes gezogen werden.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Kompetenzmessung im Unternehmen

 Arbeitsgemeinschaft QUEM (Hrsg.)

Kompetenzmessung im Unternehmen

Lernkultur- und Kompetenzanalysen im betrieblichen Umfeld

Akademische und berufliche Bildung zusammen denken

Michael KriegelJohanna LojewskiMiriam SchäferTim Hagemann (Hrsg.)

Akademische und berufliche Bildung zusammen denken

Von der Theorie zur Praxis einer Offenen Hochschule

Leistungsheterogenität und Kompetenzentwicklung

Katja Scharenberg

Leistungsheterogenität und Kompetenzentwicklung

Zur Relevanz klassenbezogener Kompositionsmerkmale im Rahmen der KESS-Studie

Mittelstand 4.0 – eine digitale Herausforderung

Volker HeyseJohn ErpenbeckStefan OrtmannStephan Coester (Hrsg.)

Mittelstand 4.0 – eine digitale Herausforderung

Führung und Kompetenzentwicklung im Spannungsfeld des digitalen Wandels