Die Untersuchung und Beschreibung musikbezogener Lehr- und Lernprozesse zählen zu den Kernthemen musikpädagogischer Forschung. Fragen nach dem, wie und was gelernt wird bzw. welche Aspekte in diesem Zusammenhang Bedeutung erlangen u.v.m., spielen in der musikpädagogischen Kompetenzforschung ebenso eine Rolle wie in bildungsphilosophischen Überlegungen, in komparativen Zugängen oder in historisch orientierten Untersuchungen. Entsprechend vielfältig fallen die Antworten aus. Der 39. Tagungsband des Arbeitskreises musikpädagogische Forschung (AMPF) leuchtet mit seinen Beiträgen der Jahreskonferenz in Bad Wildbad 2017 forschungsmethodologisch vielfältig zum einen konkrete fachspezifische Fragestellungen nach dem Sozialen in musikalischen Lernprozessen aus. Zum anderen gehen die Beiträge unter dieser Themensetzung auch gesellschaftlichen sowie (bildungs-)politischen Überlegungen nach. In der Gesamtschau wird erkennbar, welche Aufgaben sich aus der Fokussierung sozialer Aspekte des Musiklernens für die Musikpädagogik in Forschung und Praxis ergeben.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Musikpädagogik und Kulturwissenschaft<br />Music Education and Cultural Studies

Alexander J. CvetkoChristian Rolle (Hrsg.)

Musikpädagogik und Kulturwissenschaft
Music Education and Cultural Studies

Musikpädagogik und Erziehungswissenschaft<br />Music Education and Educational Science

Jens KniggeAnne Niessen (Hrsg.)

Musikpädagogik und Erziehungswissenschaft
Music Education and Educational Science

Methoden empirischer Forschung in der Musikpädagogik

Maria Luise SchultenKai Stefan Lothwesen (Hrsg.)

Methoden empirischer Forschung in der Musikpädagogik

Eine anwendungsbezogene Einführung

Grundlagentexte Wissenschaftlicher Musikpädagogik

Bernd ClausenAlexander J. CvetkoStefan HörmannMartina Krause-BenzSilke Kruse-Weber (Hrsg.)

Grundlagentexte Wissenschaftlicher Musikpädagogik

Begriffe, Positionen, Perspektiven im systematischen Fokus