Annette R. HofmannCarsten Gade RollandKolbjørn RafossHerbert Zoglowek

Norwegian Friluftsliv

A Way of Living and Learning in Nature

2018,  214  Seiten,  paperback,  with numerous, partly coloured illustrations,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3851-4

zurück zur Übersicht

This book is aimed at an international readership. Friluftsliv is a Norwegian form of living outdoors in harmony with nature. The book demonstrates how friluftsliv is central to Norwegian social and cultural practices in the outdoors. The purpose of this book is to provide you with knowledge, ideas and perspectives that can enhance your understanding of nature and help make your stay in nature more purposeful and meaningful. Key themes addressed throughout the book include:
Friluftsliv as a social and cultural phenomenon
Friluftsliv as an educational approach
– Nature guiding and leadership in nature
– Outdoor adventure education
Friluftsliv activities

Autoreninfo

Annette R. Hofmann, PhD, Professor for Sports Pedagogy at Ludwigsburg University of Education in Germany, and head of the sport department. Main fields of research: ski history, history of women’s ski jumping, German American sports, women and sport. Besides sports pedagogy her teaching includes downhill and cross-country skiing and outdoor education (friluftsliv) in Norway’s Arctic.

Dr. Hofmann, Annette R., Professorin für Sportwissenschaft an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, Vizepräsidentin des Deutschen Turner-Bundes (DTB), Präsidentin der Internationalen Vereinigung für Sportgeschichte (ISHPES), Academic Editor Europe des International Journal of the History of Sport.

Carsten Gade Rolland, Professor of Sports Science. Head of Department at the School of Sport Sciences at UiT (The Arctic University of Norway). He teaches undergraduate and graduate courses in outdoor education and sports. His interest and focus of research include experience and learning in outdoor life, physical activity, outdoor life and health and cross-country skiing.

Carsten Gade Rolland ist Institutsleiter und Associate Professor der Idrettshøgskolen (Sportinstitut) der Universität Tromsø, der Arctic University of Norway. Seine Forschungen beschäftigen sich mit verschiedenen Themen, die den Zusammenhang von Sport und Friluftsliv unter einer pädagogischen und didaktischen Perspektive untersuchen. Rolland ist ausgewiesen durch seine langjährigen Erfahrungen in der Entwicklung und Lehre von Friluftsliv und der Naturwanderführerausbildung. Hierbei kommen ihm seine eigenen Erfahrungen im Friluftsliv, die ihn seit seiner Kindheit prägen, zu Gute.

Kolbjørn Rafoss, PhD, Professor of Sociology of Sport at UiT (The Arctic University of Norway). He teaches undergraduate and graduate courses in sport and outdoor education. His research interests include sociological and historical analysis of sport and friluftsliv. A research focus is to monitor how social inequalities influence participation of the Norwegian population in sport and friluftsliv.

Kolbjørn Rafoss ist Associate Professor der Idrettshøgskolen (Sportinstitut) der Universität Tromsø, der Arctic University of Norway. In seinen wissenschaftlichen Arbeiten untersucht er u.a. historische und soziologische Aspekte von körperlicher Aktivität und dem Bau und Nutzung von Sportanlagen in Norwegen. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt ist die Teilnahme der norwegischen Bevölkerung an Sport- und Friluftsliv-Aktivitäten. Rafoss ist aktiver Wintersportler und Friluftsliv-Anhänger und kann langjährige Erfahrungen in der Entwicklung und Lehre von „outdoor life activities“ aufweisen.

Herbert Zoglowek, PhD, Professor for Sports Pedagogy at the UiT (The Arctic University of Norway), and Visiting Professor at the Pomeranian University in Slupsk, Poland. The main fields of research are professionalism of the P.E. teacher, experiential education and ball games. Author of various books and numerous articles within sport pedagogy, ball games and outdoor education.

Herbert Zoglowek ist Associate Professor an der Idrettshøgskolen (Sportinstitut) der Universität Tromsø, der Arctic University of Norway, zudem lehrt er als Professor II an der Pommerschen Akademie in Slupsk, Polen. In seinen Forschungen beschäftigt er sich mit (sport-)pädagogischen Fragestellungen, im Bereich Friluftsliv vor allem mit der Erlebniswirkung und persönlichkeitsbildenden Aspekten. Zoglowek hat zahlreiche deutschsprachige Aufsätze zu Friluftsliv mit seinen norwegischen Kollegen veröffentlicht. Er ist als Bindeglied zwischen der deutschen und norwegischen Kultur hinsichtlich Friluftsliv anzusehen.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Friluftsliv – ein norwegisches Phänomen

Annette R. HofmannCarsten Gade RollandKolbjørn RafossHerbert Zoglowek

Friluftsliv – ein norwegisches Phänomen

Eine Lebensphilosophie in Theorie und Praxis

Schulsportforschung

Heinz AschebrockGünter Stibbe (Hrsg.)

Schulsportforschung

Wissenschaftstheoretische und methodologische Reflexionen

Passionately Inclusive: Towards Participation and Friendship in Sport

Detlef DumonAnnette R. HofmannRosa DiketmüllerKatrin KoenenRichard BaileyConstanze Zinkler (Hrsg.)

Passionately Inclusive: Towards Participation and Friendship in Sport

Festschrift für Gudrun Doll-Tepper

Sport für alle

Dieter H. JüttingMichael Krüger (Hrsg.)

Sport für alle

Idee und Wirklichkeit