Die Illusion vom Frieden

Horst Lademacher

Die Illusion vom Frieden

Die zweite Internationale wider den Krieg
1889–1919

2018,  658  Seiten,  gebunden,  79,00 €,  ISBN 978-3-8309-3840-8

zurück zur Übersicht

Die Zweite Internationale als Weltverband sozialistischer Parteien setzte sich nicht nur den Wandel der kapitalistischen Struktur moderner Industriegesellschaften zum Ziel, sondern auch die Verhinderung von Kriegen und darüber hinaus die Herstellung eines dauerhaften Friedens.

In diesem Werk wird die politische Absicht der Sozialisten thematisiert, Kriege zu vermeiden und Frieden zu wahren. Vornehmlich auf der Grundlage der Kongress-Protokolle und Briefwechsel befasst sich Horst Lademacher mit der Vergeblichkeit des Versuchs, den Frieden zu wahren, stellt die Ursachen des Versagens bei Kriegsausbruch 1914 eindrücklich dar, um dann für die Zeit des Ersten Weltkrieges, die er die „Zeit der Opposition“ nennt, herauszuarbeiten, wie die Losung vom „Kampf gegen den Krieg“ an jenem Spaltungsprozess scheiterte, der nicht zuletzt geprägt war von der Diskussion über „Frieden ohne Revolution“ oder Frieden verbunden mit einem revolutionären Umsturz, der schließlich der internationalen Arbeiterbewegung für viele Jahrzehnte eine neue Gestalt verlieh.

Pressestimmen

Er liefert eine gut historisierte Einbettung gerade dieser vielfältigen und widersprüchlichen Friedensvorstellungen und -pläne vor und im Krieg. Gerade indem er das tut, trägt er wesentlich dazu bei, Friedenspläne über die Ideen hinweg wenigstens im Ansatz in den sozialen, politischen und kulturellen Kontexten der damaligen Zeit zu sehen. Das bleibt auch für andere Aspekte der Friedensforschung bis in die Gegenwart hinein eine zentrale Aufgabe. Für seine Epoche und sein Thema ist das Horst Lademacher beeindruckend gelungen.
Jost Dülffer, in: Archiv für Sozialgeschichte 59 (2019).

Vielleicht interessiert Sie auch:

Victor Tedesco, ein früher Gefährte von Karl Marx in Belgien.

Rudolf Kern

Victor Tedesco, ein früher Gefährte von Karl Marx in Belgien.

Sein Leben, Denken und Wirken in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts
1. Band 1821–1854

Die Vermittlung des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus

Brigitte Kather

Die Vermittlung des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus

Ein Beitrag zur Identitätsentwicklung Jugendlicher

Entlassungsgrund: Pazifismus

Harald Maier-Metz

Entlassungsgrund: Pazifismus

Albrecht Götze, der Fall Gumbel und die Marburger Universität 1930–1946

Gedenkstättenpädagogik im Zeitalter der Globalisierung

Bünyamin Werker

Gedenkstättenpädagogik im Zeitalter der Globalisierung

Forschung, Konzepte, Angebote