Birgit Gysin

Lerndialoge von Kindern in einem jahrgangsgemischten Anfangsunterricht Mathematik

Chancen für eine mathematische Grundbildung

2017,  Empirische Studien zur Didaktik der Mathematik,  Band 31,  394  Seiten,  broschiert,  mit zahlreichen, farbigen Abbildungen,  44,90 €,  ISBN 978-3-8309-3723-4

zurück zur Übersicht

Trotz einer zunehmenden Verbreitung jahrgangsübergreifender Grundschulklassen liegen nach wie vor nur wenige Forschungsergebnisse über das Mit- und Voneinanderlernen von Kindern im jahrgangsgemischten Mathematikunterricht vor. Die empirische Studie fokussiert auf die Lernsituation der Partnerarbeit und erforscht Lerndialoge von Erst- und Zweitklässlern in der Auseinandersetzung mit dafür entwickelten Aufgaben zur Leitidee ‚Muster und Strukturen‘.

Die Untersuchung stellt den engen Zusammenhang zwischen substanziellen Aufgabenformaten und der Eröffnung von mathematischen Lernchancen im Dialog heraus. Dabei zeigt sich, dass die besondere Heterogenität zwischen den Kindern die Dynamik der Interaktion auf besondere Weise prägt. Es lassen sich Interaktionsmuster beschreiben, die das mathematische Lernen unterstützen können. Die Studie ist interdisziplinär angelegt, weil mathematikdidaktische und pädagogische Perspektiven eng verbunden sind, wenn zwei Kinder miteinander über mathematische Inhalte ins Gespräch kommen.

Autoreninfo

Birgit Gysin arbeitete zunächst mehrere Jahre als Grundschullehrerin. Seit 2007 ist sie an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg tätig. Ihre Forschungsinteressen liegen u.a. in der Entwicklung substanzieller Aufgabenformate für den Mathematikunterricht an Grundschulen, der Förderung prozessbezogener Kompetenzen im Umgang mit diesen Aufgaben sowie in der Umsetzung dieser Erkenntnisse in der Lehreraus- und -weiterbildung.