Wie lassen sich Programme in der wissenschaftlichen Weiterbildung im MINT-Bereich für nicht-traditionelle Zielgruppen, die berufsbegleitend studieren möchten, etablieren? In 55 Beiträgen werden Einblicke in die Ergebnisse einer sechsjährigen Forschungs- und Entwicklungsarbeit zur Etablierung wissenschaftlicher Weiterbildungsprogramme mit dem Schwerpunkt Umwelt, Energie und Nachhaltigkeit gegeben. Entlang des gesamten Entwicklungsprozesses werden Aspekte von der Programmentwicklung über die Programmplanung bis hin zum Programmmanagement und einer nachhaltigen Implementierung theoretisch diskutiert und konkrete praktische Umsetzungen vorgestellt. Insbesondere wird dabei auf Instruktionsdesign und Bildungstechnologien, Qualitätsmanagement, Anrechnung von Kompetenzen und Qualifikationen sowie nachhaltige Verankerungen wissenschaftlicher Weiterbildung an Hochschulen eingegangen. Jede theoretische Erschließung ist von praxisorientierten Erfahrungen und bewährten Vorgehensweisen begleitet.

Auch als PDF-Datei downloadbar: Entwicklung von wissenschaftlichen Weiterbildungsprogrammen im MINT-Bereich

Vielleicht interessiert Sie auch:

Wie gelingen MINT-Schulen?

Tina SeidelSarah ReinholdDoris HolzbergerSog Yee MokAnja Schiepe-TiskaKristina Reiss

Wie gelingen MINT-Schulen?

Anregungen aus Forschung und Praxis

Mit Berufserfahrung an die Hochschule

Christian Dittmann

Mit Berufserfahrung an die Hochschule

Orientierungen berufsbegleitend Studierender im MINT-Bereich

Bildungsprozesse im MINT-Bereich

Claudia Quaiser-PohlMartina Endepohls-Ulpe (Hrsg.)

Bildungsprozesse im MINT-Bereich

Interesse, Partizipation und Leistungen von Mädchen und Jungen

Naturwissenschaft und Kunst

Manuela NiethammerGesche Pospiech Museumspädagogik der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (Hrsg.)

Naturwissenschaft und Kunst

Gestaltung fächerübergreifenden Unterrichts