Umgang mit religiöser Differenz im Kindergarten

Helena Stockinger

Umgang mit religiöser Differenz im Kindergarten

Eine ethnographische Studie an Einrichtungen in katholischer und
islamischer Trägerschaft

2017,  Religious Diversity and Education in Europe,  Band 35,  280  Seiten,  broschiert,  32,90 €,  ISBN 978-3-8309-3648-0

zurück zur Übersicht

In Einrichtungen der Elementarbildung begegnen sich Kinder mit unterschiedlichen Religionszugehörigkeiten und Weltanschauungen. Wie wird in Kindergärten mit religiöser Differenz umgegangen und wie thematisieren Kinder diese? Die ethnographische Studie widmet sich dieser Frage je in einem Kindergarten in katholischer und islamischer Trägerschaft. Die Ergebnisse verdeutlichen die Notwendigkeit eines achtsamen Umgangs mit religiöser Differenz. Um strukturelle Benachteiligungen zu reduzieren, folgen Überlegungen zur Entwicklung einer Kultur der Anerkennung in Einrichtungen der Elementarbildung, in der auch religiöser Differenz Raum gegeben wird. Das Buch leistet einen wertvollen Beitrag zu einem differenzsensiblen Umgang in Bildungseinrichtungen.

Auch als PDF-Datei downloadbar: Umgang mit religiöser Differenz im Kindergarten

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License.

Die englische Übersetzung finden Sie unter
Dealing with religious difference in kindergarten


Ausgezeichnet mit dem

Roland Atefie-Preis der Österreichischen Akademie der Wissenschaften für JungwissenschaftlerInnen

Pressestimmen

Die Veröffentlichung bereichert gerade auch dadurch, dass sie vielfach qualitativ-empirisches Datenmaterial enthält, die Diskussion um religiöse und kulturelle Vielfalt und Differenz und die Notwendigkeit gelebter Kultur der Anerkennung schon im elementaren Bildungsbereich und darüber hinaus, weil es um Identitätsentwicklung und Selbstfindung der Kinder geht.
Hans Neuhold, in: Österreichisches Religionspädagogisches Forum 27 (2019), S. 320.

Helena Stockinger [gelingt] ein wichtiger und bemerkenswerter religionspädagogischer Beitrag zur religiösen Bildung im Elementarbereich allgemein und zum Umgang mit religiöser Differenz im Speziellen. Die Arbeit zeichnet sich dabei besonders durch die konsequente Verknüpfung von Theorie und Praxis aus. Die wechselseitigen Beziehungen von wissenschaftlicher Analyse, empirischer Forschung, Erkenntnisgewinnung und praktischer Umsetzung kommen in vielfachen Zusammenhängen zur Geltung und machen diese Arbeit zu einem wichtigen Beitrag für den wissenschaftlichen (religions-)pädagogischen Diskurs und die praktische Arbeit im Bereich frühkindliche Pädagogik.
Christoph Knoblauch, in: Religionspädagogische Beiträge 80 (2019), S. 136.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Dealing with religious difference in kindergarten

Helena Stockinger

Dealing with religious difference in kindergarten

An ethnographic study in religiously affiliated institutions

Holistic Religious Education – is it possible?

Sturla Sagberg

Holistic Religious Education – is it possible?

The complex web of religion, spirituality and morality

Religionspädagogische Kompetenzen und persönliche Einstellungen von Erzieherinnen

Andreas Stehle

Religionspädagogische Kompetenzen und persönliche Einstellungen von Erzieherinnen

Empirische Zugänge und Perspektiven für die Praxis