Zwischen Departure und Arrival Jul 2017

Kerstin Schaefer

Zwischen Departure und Arrival

Eine Ethnografie des aeromobilen Unterwegsseins

2017,  296  Seiten,  broschiert,  mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3639-8

zurück zur Übersicht

Willkommen in der ‚Airworld‘! Einer Welt mit eigener Architektur, eigener Sprache und eigenen Gesetzen. Inzwischen fliegen scheinbar alle – vom Kleinkind bis zum Terroristen, privat, beruflich, freiwillig oder zwangsweise. Doch inwiefern ist das aeromobile Unterwegssein Teil unseres Alltags geworden und was für Praktiken, Handlungen, Strategien und Vorstellungen haben die Reisenden entwickelt, während sie im Flugzeug unterwegs sind?

Etwas mehr als zwanzig Jahre nach dem legendären ‚Orte und Nicht-Orte‘ von Marc Augé, der den fiktiven Passagier Pierre Dupont auf eine Flugreise schickte, untersucht diese Studie die Mikrokosmen zwischen Departure und Arrival und hinterfragt, was auf einer Flugreise eigentlich vor sich geht. Aufgrund der hohen Dichte der Ereignisse funktioniert die Flugzeugkabine wie ein Brennglas für verschiedenste Prozesse. Deshalb liegen Antworten auf Fragen zu Arbeit, Familie, Liebe, Alter, Urbanität, Globalisierung, Weggehen oder Ankommen nicht nur am Boden, sie verbergen sich auch über den Wolken. Zu dieser Dissertation über das Fliegen wird ein Dokumentarfilm produziert.

Autoreninfo

Kerstin Schaefer (Dr. phil.) ist Kulturanthropologin und Filmemacherin. Sie hat Volkskunde / Kulturanthropologie studiert und an der Universität Zürich promoviert. Ihre Magisterarbeit über den Linienbus ‚Die Wilde 13 – Durch Raum und Zeit in Hamburg-Wilhelmsburg‘ erschien als Buch, wurde verfilmt (Filmfest Hamburg / NDR) und für das Thalia Theater Hamburg adaptiert.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Skateboarding

Christian Peters

Skateboarding

Ethnographie einer urbanen Praxis

Dinge auf Reisen

Johannes MoserDaniella Seidl (Hrsg.)

Dinge auf Reisen

Materielle Kultur und Tourismus