Erfolg und Misserfolg beim selbstregulierten Lernen

Arbeitsprobleme im Kontext von Lernstrategien, Lernmotivation und Studienerfolg

2017,  616  Seiten,  E-Book (PDF),  44,99 €,  ISBN 978-3-8309-8607-2

zurück zur Übersicht

Nicht immer funktioniert das Lernen im Studium wie geplant. Arbeitsprobleme beim selbstregulierten Lernen sind ein altbekanntes Phänomen, welches in den vergangenen Jahrzehnten wenig wissenschaftlich untersucht wurde. Die vorrangige Beschäftigung mit Lernstrategien ließ die Frage nach dem Gelingen bzw. Misslingen der Selbstregulation als solcher hintenanstehen.
Die Studie beschreibt und erfasst verschiedene Formen von Arbeitsproblemen im Studium. In mehreren Untersuchungen wird der Frage nachgegangen, welche Beziehungen Probleme in den Bereichen von Arbeitszeit und -aufwand, von Arbeitseffektivität sowie von Arbeitserleben und Arbeitsloslösung zu Lernmotivation, Lernstrategien und Studienerfolg haben. Dabei werden verschiedene Formen habitueller Lernmotivation unter Ausblendung motivationsfremder Komponenten erfasst, um den in der Forschung zu beobachtenden Bias zugunsten intrinsischer Motivation zu überwinden. Da der bisherige Fokus auf kognitiven Lernstrategien dazu geführt hat, dass die grundlegende Schwierigkeit vieler Studierender, sich selbst zum Lernen zu bewegen, nicht genügend Beachtung fand, werden Strategien der Selbstmotivierung herkömmlichen Lernstrategien an die Seite gestellt.

Vielleicht interessiert Sie auch: