Sprachbewusster Musikunterricht

Anja Bossen

Sprachbewusster Musikunterricht

Problematisierung sprachdidaktischer Ansätze und Perspektiven einer Sprachbildung im Fach

2019,  276  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3429-5

zurück zur Übersicht

Sprechen über Musik stellt eine der am häufigsten angewandten Methoden des Musikunterrichts dar. Dennoch ist die Forschungslage zu dieser Thematik bislang defizitär. Somit fehlt es sowohl an einer soliden theoretischen als auch empirischen Basis für die Konzeptionierung eines sprachbewussten Unterrichts für das Fach Musik.

In dieser Publikation werden auf der Basis des aktuellen Forschungsstandes und bildungspolitischer Anforderungen sprachbildende inhaltliche und methodische Potenziale des Musikunterrichts identifiziert und sprachdidaktische und fachdidaktische Ansätze integrativ zusammengeführt. Das Buch wendet sich an Musiklehrende sowie Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktiker, denen zahlreiche Handlungsmöglichkeiten zur Verknüpfung fachlichen und sprachlichen Lernens über alle Klassenstufen hinweg an die Hand gegeben werden. Dabei wird durchgängig der Prämisse gefolgt, dass das Fach Musik kein Sprachunterricht werden soll, sondern trotz der aktuellen bildungspolitischen Anforderungen weiterhin vorrangig seinen musikalisch-ästhetischen Bildungsauftrag zu erfüllen hat.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Hegemonie im Musikunterricht

Olivier Blanchard

Hegemonie im Musikunterricht

Die Befremdung der eigenen Kultur als Bedingung für den verständigen Umgang mit kultureller Diversität

Musik(unterricht) angesichts von Ereignissen

Markus Hirsch (Hrsg.)

Musik(unterricht) angesichts von Ereignissen

Messbarkeit musikpraktischer Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern

Johannes Hasselhorn

Messbarkeit musikpraktischer Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern

Entwicklung und empirische Validierung eines Kompetenzmodells