Alevitische Theologie an der Universität Hamburg

Handan AksüngerWolfram Weiße (Hrsg.)

Alevitische Theologie an der Universität Hamburg

Dokumentation einer öffentlichen Antrittsvorlesung

2015,  Dokumentationsreihe,  Band 3,  64  Seiten,  geheftet,  14,90 €,  ISBN 978-3-8309-3352-6

zurück zur Übersicht

Die türkeistämmigen Aleviten stellen – nach den katholischen und evangelischen Christen sowie den sunnitischen Muslimen – die viertgrößte Religionsgemeinschaft in Deutschland dar. Die zunehmende religiöse und kulturelle Pluralisierung unserer Gesellschaft erfordert den Dialog für ein friedliches Zusammenleben zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft bzw. Zugehörigkeit mehr denn je. Durch die Entscheidung, das Alevitentum in Forschung und Lehre an der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg zu verankern, ist der Tatsache Rechnung getragen, dass über die evangelische und katholische Theologie hinaus auch ein Bedarf von Professuren im Bereich islamischer Theologie und weiterer Religionen besteht. Die Publikation „Alevitische Theologie an der Universität Hamburg“ dokumentiert die öffentliche Antrittsvorlesung von Juniorprofessorin Dr. Handan Aksünger, die die weltweit erste Professur für alevitische Theologie an der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg innehat.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Jenseits des Schweigegebots

Handan Aksünger

Jenseits des Schweigegebots

Alevitische Migrantenselbstorganisationen und zivilgesellschaftliche Integration in Deutschland und den Niederlanden