Ein zweisprachiges Wörterbuch konsultieren

Michaela Kuchenreuther

Ein zweisprachiges Wörterbuch konsultieren

Eine Untersuchung zur Wörterbuchbenutzung und Vorschläge für die Mikrostruktur von Einträgen Galicisch-Deutsch

2015,  Mehrsprachigkeit / Multilingualism,  Band 41,  242  Seiten,  E-Book (PDF),  26,99 €,  ISBN 978-3-8309-8317-0

zurück zur Übersicht

Wie kann man einen Wörterbucheintrag für ein zweisprachiges Wörterbuch so konzipieren, dass möglichst viele Suchfragen beantwortet werden können? Wird das Wörterbuch für eine Hinübersetzung in einer gänzlich anderen Art genutzt als für eine Herübersetzung? Hier werden diese Fragen mit qualitativ-empirischen Mitteln zu beantworten versucht. Dabei werden Dialogprotokolle von Konsultationshandlungen eines spanisch-deutschen Wörterbuchs sowohl bei der Hin- als auch bei der Herübersetzung erstellt und diskursanalytisch mit Methoden der Funktionalen Pragmatik ausgewertet. Es zeigt sich, dass die Art der Wahrnehmung und Nutzung der Mikrostruktur in einem zweisprachigen Wörterbuch zwar durch die Übersetzungshandlung beeinflusst, aber vor allem durch die Qualität des gesuchten sprachlichen Ausdrucks bestimmt wird. Daraus ergeben sich konkrete Vorschläge für die Gestaltung von Wörterbuchartikeln, welche an Beispielen für das Sprachenpaar Galicisch-Deutsch erläutert werden.