Serjoscha P. OstermeyerStina-Katharina Krüger (Hrsg.)

Aufgabenorientierte Wissenschaft

Formen transdisziplinärer Versammlung

2015,  Dialog der Wissenschaften,  Band 2,  280  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3310-6

zurück zur Übersicht

Wie kann und sollte Wissenschaft angesichts komplexer Welt und zunehmender Spezialisierung organisiert sein? Der zweite Band der Reihe Dialog der Wissenschaften schlägt vor, wissenschaftliche Zusammenarbeit um basale Aufgaben menschlicher Tätigkeit zu versammeln.

Die Beiträge in "Aufgabenorientierte Wissenschaft" nutzen unterschiedliches Fachwissen: Angewandte Kulturwissenschaft, Musikwissenschaft, Urban Studies, Soziologie, Geschichtswissenschaft, Wissensmanagement, Sprachwissenschaft und Erziehungswissenschaften. Über die eigene Fachperspektive hinaus werden dabei Verbindungen für transdisziplinäre Forschung in vier Formen gesucht: wie Wissen zu Architekturen geformt wird, wie situative Settings Wissensarbeit rahmen, wie Wissen an den Grenzen wissenschaftlicher Disziplinen produziert wird und welche Angebote für professionelles Handeln in einem Dialog der Wissenschaften bestehen.

Aufgabenorientierte Wissenschaft regt transdisziplinäre Verständigungen an – für alle, die mit wissenschaftlichem Wissen aus mehreren Fachsprachen umgehen. Bezogen auf Aufgaben entstehen Gelegenheiten gemeinsam zu sprechen, zu handeln, herzustellen und in Gang zu halten.