Marie-Luise Schütt

E-Learning als Baustein im inklusiven Unterstützungs- und Beratungssystem in Deutschland

Konzeption, Implementierung und Evaluation des Onlineangebots ‚MIT BISS‘ für Regelschullehrerinnen und Regelschullehrer

2015,  Internationale Hochschulschriften,  Band 617,  252  Seiten,  E-Book (PDF),  30,99 €,  ISBN 978-3-8309-8218-0

zurück zur Übersicht

Angesichts des (inter-)nationalen Bestrebens, inklusive sowie qualitativ hochwertige Bildungsstrukturen zu verwirklichen, müssen die spezifischen
Belange von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigung in das Zentrum des Handelns aller professionellen Akteure gestellt werden. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde das notwendige Know-how im Umgang mit Schülerinnen und Schülern mit Sehbeeinträchtigung an der allgemeinen Schule empirisch geprüft. In Verbindung mit lerntheoretischen und mediendidaktischen Erkenntnissen kam es zur Konzeption des Onlineangebots MIT BISS (Methodisches • Informatives • Theoretisches – Basics zur inklusiven Beschulung sehgeschädigter Schülerinnen und Schüler), welches die eigenständige Weiterqualifizierung ermöglicht. Basierend auf den Forschungsresultaten zu MIT BISS werden Nutzenpotentiale digitaler Anwendungen für den zukünftigen Einsatz im inklusiven Unterstützungs- und Beratungsprozess herausgestellt und relevante Empfehlungen für das Handlungsfeld Schule unter Bezugnahme auf theoretische Konzepte gegeben.

Autoreninfo

Marie-Luise Schütt, geb. Tost, Jahrgang 1983, studierte Blinden- und Körperbehindertenpädagogik (Lehramt Sonderpädagogik) an der Universität Hamburg. Es folgte die Forschungs- und Lehrtätigkeit im Arbeitsbereich Behindertenpädagogik. Im Jahr 2014 promovierte sie an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg.