Jan Bäumer

The Sound of a City?

New York und Bebop 1941–1949

2014,  Populäre Kultur und Musik,  Band 10,  384  Seiten,  broschiert,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-2963-5

zurück zur Übersicht

New York in den 1940ern: Während des Zweiten Weltkriegs entsteht innerhalb der pulsierenden Metropole mit Bebop die wohl kontroverseste und vielleicht einflussreichste Stilistik der Jazzgeschichte. Eine Musik, deren Zerrissenheit und Brüchigkeit, irrsinnige Tempi und dissonante Tonsprache eine Zeit zu spiegeln scheinen, die aus den Fugen geraten war. Ist Bebop in seiner Komplexität der musikalische Ausdruck einer ganz bestimmten New Yorker Stadterfahrung?

Das Buch widmet sich den Zusammenhängen von Musik und Stadt. Konkret wird untersucht, welche Rolle New York bei der Entstehung und Entwicklung von Bebop gespielt hat. Ökonomische, politische und stadtgeographische Faktoren werden mit musikalischer Analyse verbunden – die ortsgebundene Betrachtung der Stilentwicklung versucht letztlich auch eine Antwort auf die Frage: Ist Bebop der Sound New Yorks in den 1940ern?

Autoreninfo

Jan Bäumer studierte Musik und Germanistik in Köln sowie Musikwissenschaft in Hannover. Derzeit ist er Musikredakteur bei ZDF/3sat und lebt mit seiner Familie in Wiesbaden.

Pressestimmen

Wie die ersten Musiker um 1941 herum den neuen Weg einschlugen, davon erzählt das Buch ausführlich.[...] Die Grundzüge der Geschichte sind nicht neu; aber die vielen Details in diesem Buch müßte man sich anderswo mühsam zusammensuchen. Wie akribisch Bäumer das Material durchforstet hat, das zeigt sich, wenn er sogar einen Pressebericht von 1949 über den Rechtsstreit zweier Brillenhersteller zitiert: um das Herstellungsrecht an „Bebop-Brillen“. Bäumer betrachtet den vertrauten Stil Bebop aus einer ungewohnten Perspektive: indem er den vielleicht folgenreichsten Stilwandel des Jazz klar verortet – zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt in einer ganz bestimmten Stadt [...]
Michael Kuhlmann in der Sendung JazzFacts des Deutschlandfunks am 14.5.2014 (Download)

Die historische Aufbereitung und Entwicklung des Bebop gelingt Jan Bäumer bestens. [...] Wenn auch die Grundzüge der hier geschilderten Entwicklung weitgehend bekannt sind, so entpuppt sich diese Dissertation doch als eine Fundgrube von Fakten und teils neuen Details. Die abschließende umfangreiche Bibliographie [...] lädt zur weiteren Beschäftigung mit dem Bebop ein.
Reiner Kobe in: Jazz Podium, 9/2014

Vielleicht interessiert Sie auch:

Populäre Musik in der urbanen Klanglandschaft

Tobias WidmaierNils Grosch (Hrsg.)

Populäre Musik in der urbanen Klanglandschaft

Kulturgeschichtliche Perspektiven

Singin’ in the Rain

Joachim BrüggeNils Grosch (Hrsg.)

Singin’ in the Rain

Kulturgeschichte eines Hollywood-Musical-Klassikers