Teacher Education and Development Study

Christin LaschkeSigrid Blömeke (Hrsg.)

Teacher Education and Development Study

Learning to Teach Mathematics (TEDS-M 2008)

Dokumentation der Erhebungsinstrumente

2014,  532  Seiten,  broschiert,  89,90 €,  ISBN 978-3-8309-2769-3

zurück zur Übersicht

Die „Teacher Education and Development Study: Learning to Teach Mathematics (TEDS-M)“ der International Association for the Evaluation of Educational Achievement (IEA) war die erste international-vergleichende Studie, die den tertiären Bildungssektor mit standardisierten Testungen in den Blick nahm. Die Studie verglich die am Ende der Mathematiklehrerausbildung erreichten Kompetenzen von Lehrkräften für die Primarstufe und die Sekundarstufe I in 16 Staaten. Deutschland beteiligte sich mit repräsentativen Stichproben von Mathematiklehrkräften für die Primarstufe bzw. die Sekundarstufe I im letzten Jahr ihrer Ausbildung aus allen Bundesländern sowie einer repräsentativen Stichprobe von Lehrerausbildenden in entsprechenden Ausbildungsgängen.

Diese Skalendokumentation enthält – soweit freigegeben – die Instrumente aller TEDS-M-Befragungen und -Testungen in deutscher und englischer Sprache (einschl. Kodierleitfäden). Für die Verwendung in weiteren Studien werden die Fragen zur Person ebenso dokumentiert wie die Fragen zu den Überzeugungen und Lerngelegenheiten der angehenden Lehrkräfte sowie der Lehrerausbildenden. Die Skalendokumentation stellt so auch ein unverzichtbares Hilfsmittel dar, um mit den kürzlich freigegebenen TEDS-M-Datensätzen Sekundäranalysen durchführen zu können. Darüber hinaus können der Skalendokumentation die wichtigsten Kennwerte zu den TEDS-M-Ergebnissen entnommen werden: Häufigkeiten, Mittelwerte, Standardfehler, verschiedene Verteilungsmaße und die Anteile fehlender Werte.


Mit Beiträgen von

Sigrid Blömeke, Martina Döhrmann, Anja Felbrich, Gabriele Kaiser, Johannes König, Christin Laschke und Christiane Schmotz.