Benedikt A. Rathmer

Kita und Grundschule: Kooperation und Übergangsgestaltung

Konzeptionen – Empirische Bestandsaufnahme – Perspektiven

2012,  Internationale Hochschulschriften,  Band 575,  368  Seiten,  broschiert,  49,90 €,  ISBN 978-3-8309-2728-0

zurück zur Übersicht

Das Buch behandelt ein bildungspolitisch höchst aktuelles Thema: Die Kooperation zwischen Kindertageseinrichtungen und Grundschule. Zunächst wird der bisherige Forschungsstand zum Thema Kooperation interdisziplinär aufgearbeitet und die vorhandenen Konzeptionen werden dargestellt. In einem zweiten Schritt wird ein Modell zur Beschreibung und Analyse der interinstitutionellen Kooperation in Form eines Tableaus entwickelt. Anschließend wird die empirische Bestandsaufnahme der Zusammenarbeit auf der Grundlage der repräsentativen Fragebogenerhebung dokumentiert, die im Rahmen des Projektes „TransKiGs“ NRW (Transition von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule Nordrhein-Westfalen) erfolgt ist.

Dieser Band stellt dar, welche Formen der Kooperation in welcher Häufigkeit praktiziert werden, welche Merkmale das Klima der Zusammenarbeit kennzeichnen, welche Bedingungen sich als förderlich beziehungsweise hemmend für die Kooperation erweisen und welche Korrelationen bestehen. Zudem ist ein Typologie-Modell für die Kooperation beschrieben. Die Ergebnisse der Untersuchung werden abschließend diskutiert, bilanziert und Perspektiven werden aufgezeigt. So liefert dieses Werk sowohl originäre empirische Befunde für die Wissenschaft als auch konzeptionelle Alternativen und konkrete Konsequenzen für das Handeln in der Praxis.

Autoreninfo

Benedikt Alexander Rathmer arbeitet als Grundschullehrer und Lehrbeauftragter. Neben dem Lehramt für die Primarstufe studierteer Theaterpädagogik und erwarb das Montessori-Diplom. Als Fachreferent und Moderator ist der Autor in vielfältigen Zusammenhängen in der Lehrerausbildung und Lehrerfortbildung tätig. Von 2008 bis 2010 forschte er als Lehrer im Hochschuldienst am Institutfür Erziehungswissenschaft an der Universität Münster im Projekt „TransKiGs“ NRW, in dem auch diese Dissertation entstanden ist.