Schulbücher im Fokus

Jörg DollKeno FrankDetlef FickermannKnut Schwippert (Hrsg.)

Schulbücher im Fokus

Nutzungen, Wirkungen und Evaluation

2012,  220  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-2670-2

zurück zur Übersicht

Jürgen Oelkers (2010) sagt: „Ein … Beispiel für lohnende Reformen (im Bildungssystem) ist die gezielte Entwicklung der Lehrmittel. Unterrichtsqualität hat … zwei zentrale Parameter, die systematisch beeinflusst werden können, nämlich die Lehrmittel und die Kompetenz der Lehrkräfte“. Dem aktuellen Forschungsstand zu Lehrmitteln hat ZUSE (Hamburger Zentrum zur Unterstützung der wissenschaftlichen Begleitung und Erforschung schulischer Entwicklungsprozesse) gemeinsam mit der Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg im Juni 2011 eine Tagung gewidmet, auf die die Beiträge dieses Bandes zurückgehen.

Ein knapper Überblick über aktuelle empirische Ansätze der Schulbuchwirkungsforschung eröffnet den Band. Es folgen Beiträge zur Einstellung gegenüber und zum Wissenserwerb aus Geschichtsschulbüchern, zu den Funktionen von Bildern in Fibeln und zur sprachlichen Analyse von Arbeitsblättern aus einer bildungssprachlichen Perspektive. Eine Überblicksarbeit fasst Ergebnisse zur Lernwirksamkeit der Kombination von Schulbüchern mit neuen Medien zusammen. Zwei Beiträge widmen sich der Schulbuchnutzung. Hierin werden zum einen Formen der selbstgesteuerten Nutzung von Mathematikschulbüchern im Lernprozess analysiert und zum anderen innovative Nutzungsmöglichkeiten von Englischlehrwerken im Professionalisierungsprozess der Lehrenden formuliert. In zwei Beiträgen wird untersucht, welche Konzeptionen von Kompetenz einzelnen Textteilen und Aufgabenstellungen in ausgewählten Schulbüchern zugrunde liegen. Ein weiterer Aufsatz beschreibt den Prozess der begleitenden Evaluation bei der Erstellung von Lehrmitteln für den Mathematikunterricht. Abschließend werden die Entwicklungsschritte hin zu einem internetbasierten Instrument zur praxisorientierten Schulbuchevaluation dokumentiert.


Mit Beiträgen von

Hermann Astleitner, Brigitte Bollmann-Zuberbühler, Jörg Doll, Detlef Fickermann, Keno Frank, Franz Keller, Gabriele Lieber, Günter Nold, Angelika Redder, Anna Rehfinger, Sebastian Rezat, Knut Schwippert, Alexandra Trotter, Bodo von Borries, Martina von Heynitz, Thomas Weiß, Martin Wirthensohn

Pressestimmen

Insgesamt wirft der Band also interessante Perspektiven für zukünftige Forschung auf und lädt zur weiteren Zusammenarbeit ein, über die Schulfächer und die wissenschaftsdisziplinären Grenzen hinaus. Einzelne Beiträge [...] sind zudem besonders relevant für die Redaktionen der Schulbuchverlage.
Felicitas Macgilchrist auf: ="http://www.klinkhardt.de/ewr/978383092670.html" target="_blank">Erziehungswissenschaftliche Revue, 3/2014