Türkische Familien beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule

Jens Kratzmann

Türkische Familien beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule

Einschulungsentscheidungen in der Migrationssituation

2011,  Empirische Erziehungswissenschaft,  Band 32,  276  Seiten,  E-Book (PDF),  26,90 €,  ISBN 978-3-8309-7552-6

zurück zur Übersicht

Die Integration von Zuwanderern ist in Deutschland immer wieder ein Thema, das für kontroverse Diskussionen sorgt. Bildung wird heute als ein zentraler Schlüssel zur Integration gesehen. Jedoch deuten sich bereits auf den ersten Stufen des Bildungssystems, in Kindergärten und Grundschulen, Unterschiede in den Bildungslaufbahnen von Zuwandererkindern an, insbesondere bei Kindern von Zuwanderern aus der Türkei. Diese werden beispielsweise überdurchschnittlich häufig vom Schulbesuch zurückgestellt. Doch nach welchen Kriterien entscheiden Eltern türkischer Herkunft über die Einschulung? Welche Prozesse liegen dahinter? Wie können Zuwandererfamilien in dieser Phase unterstützt werden? In der vorliegenden Studie werden Antworten auf diese Fragen gegeben. Anhand einer Kombination von qualitativen und quantitativen Verfahren wird die Entscheidung über die Einschulung und deren Bewährung aus Perspektive der Eltern in einer längsschnittlichen Interviewstudie nachgezeichnet. Auf Grundlage der Werterwartungstheorie wird ein Modell entwickelt, das Entscheidungsfaktoren darlegt, die speziell für Zuwanderer bei der Einschulung eine Rolle spielen. Die Ergebnisse werden diskutiert und Ansatzpunkte zur Unterstützung von Zuwandererfamilien aus der Türkei beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule vorgeschlagen.