Zwischen Diskriminierung und Anerkennung

Annette Sprung

Zwischen Diskriminierung und Anerkennung

Weiterbildung in der Migrationsgesellschaft

2011,  Interkulturelle Bildungsforschung,  Band 19,  354  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-2496-8

zurück zur Übersicht

Dieses Buch versteht sich als Baustein zur theoretischen Fundierung einer migrationssensiblen und rassismuskritischen Erwachsenen­bildung/​Weiter­bildung und knüpft dabei an Erkenntnisse aus der interkulturellen Bildungsforschung bzw. Migrationspädagogik an. Anhand einer empirischen Studie, welche die Situation höher qualifizierter Migrantinnen und Migranten auf dem österreichischen Arbeitsmarkt beleuchtet, fragt die Autorin nach einem möglichen Beitrag von Weiterbildung zur Handlungsfähigkeit von Akteurinnen und Akteuren, deren Partizipationschancen durch strukturelle, institutionelle und symbolische Exklusionsprozesse eingeschränkt sind.

Ausgehend von einem anerkennungs- und subjektorientierten Bildungsbegriff werden Ansatzpunkte identifiziert, die Weiterbildungseinrichtungen darin unterstützen sollen, angemessen auf den migrationsbedingten gesellschaftlichen Wandel zu reagieren. Dabei gilt die besondere Aufmerksamkeit den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sowie relevanten Aspekten der Organisationsentwicklung und der Professionalisierung des pädagogischen Personals.

Pressestimmen

Sachkundig, fundiert und engagiert führt die Autorin durch die Ergebnisse ihrer Studie und leistet damit einen wertvollen Beitrag zu einer bislang wenig berücksichtigten Migrations- und Bildungsthematik, der man sich angesichts ihrer Relevanz für die berufliche Integration auch auf politischer und gesellschaftlicher Ebene durchaus etwas stärker annehmen dürfte.
Miryam Eser Davolio auf socialnet.de

Mit ihrer fundierten Analyse trägt Annette Sprung im besonderen Maße zur aktuellen kritischen Weiterbildungsforschung bei und kann [...] Weiterbildungseinrichtungen und andere sich mit dem Thema befassende Akteur/innen darin unterstützen, auf den migrationsbedingten Wandel angemessen zu reagieren. Ihr Buch ist gleichermaßen für Theoretiker/innen wie für Praktiker/innen ein aktuelles komplexes Nachschlagewerk im Bereich Migration und Bildung.
In: Info_Dienst für Gesundheitsförderung, 2. 2012.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass es sich bei der [...] Studie um eine materialreiche, theoretisch reflektierte, methodisch solide und in ihrer Ausführung konsistente Arbeit handelt, die zu vielen weiterführenden Fragen anregt.
Halit Öztürk in: Report, 3/2012.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Impulse für die Migrationsgesellschaft

İnci DirimIngrid GogolinDagmar KnorrMarianne Krüger-PotratzDrorit LengyelHans H. ReichWolfram Weiße (Hrsg.)

Impulse für die Migrationsgesellschaft

Bildung, Politik und Religion

Integration, das sind die Anderen

Michael Hofer

Integration, das sind die Anderen

Migrationsgesellschaftliche Positionierungen durch Sprache im österreichischen Integrationsdiskurs