Miteinander kommunizieren – Kinder unter sich

Anna Komor

Miteinander kommunizieren – Kinder unter sich

Eine empirische diskursanalytische Untersuchung zur Ausbildung kindlicher Kommunikationsfähigkeit

2010,  Sprach-Vermittlungen,  Band 8,  350  Seiten,  E-Book (PDF),  33,20 €,  ISBN 978-3-8309-7390-4

zurück zur Übersicht

Diese Arbeit untersucht die Ausbildung kommunikativer Fähigkeiten im Kindergarten- und Grundschulalter. Hierfür wurden Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren bei der Kommunikation mit Gleichaltrigen über drei Jahre hinweg begleitet. Anhand der Daten können vielfältige Strategien für eine erfolgreiche Bewältigung kindlicher Interaktion aufgezeigt werden. Dabei spielt (sprachliche) Kooperation unter den Kindern eine grundlegende Rolle. Eine zentrale und notwendige Fähigkeit zur Kooperation bildet auf der Makroebene sprachlichen Handelns die Bearbeitung von Konflikten. Auf der Mikroebene wird die Organisation des Diskurses selbst in der sprachlichen, insbesondere prozeduralen, Koordination von Sprecher und Hörer eingehend betrachtet. Sie ist für ein konsistentes und kontinuierliches gemeinsames Handeln unabdingbar. Schon früh setzen die Kinder gezielt Sprechhandlungen zur Herstellung und Aufrechterhaltung von Kooperation ein; mit zunehmendem Alter werden diese komplexer und weiter ausdifferenziert.