Das Europäische Sprachenportfolio

Giovanni Cicero Catanese

Das Europäische Sprachenportfolio

Anwendungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zur Unterstützung einer interkulturellen und mehrsprachigen Bildung in vorschulischen Einrichtungen

2010,  80  Seiten,  E-Book (PDF),  15,90 €,  ISBN 978-3-8309-7367-6

zurück zur Übersicht

Das politische und wirtschaftliche Zusammenwachsen des europäischen Kontinents verlangt nach Regelungen zur Gleichstellung und Anerkennung unterschiedlicher Bildungsabschlüsse, um Chancengleichheit auf den nationalen Arbeitsmärkten zu gewährleisten. Insbesondere die Zertifizierung von Sprachkenntnissen stellt in dieser Hinsicht eine große Herausforderung dar. Zu diesem Zweck wurde Ende der neunziger Jahre vom Europarat das Europäische Sprachenportfolio (ESP) ins Leben gerufen. Auch wenn dieses Instrument auf die Messung der Kompetenzen von Lernenden, die bereits lesen und schreiben können, ausgerichtet ist, stellt sich die Frage nach seiner Übertragbarkeit auf Kindergärten.
Im Anschluss an eine theoretische Einführung in die europäische Sprachenpolitik, die Struktur des ESP und die Entwicklung sprachlichen Bewusstseins bei Kindern wird mit der Erprobung eines Modells des Europäischen Sprachenportfolios für Kindergartenkinder auf empirischer Basis die Übertragbarkeit des ESP auf den Elementarbereich überprüft.