Schulreform durch Vernetzung

Nils BerkemeyerWilfried BosHarm Kuper (Hrsg.)

Schulreform durch Vernetzung

Interdisziplinäre Betrachtungen

2010,  Netzwerke im Bildungsbereich,  Band 3,  242  Seiten,  E-Book (PDF),  19,90 €,  ISBN 978-3-8309-7139-9

zurück zur Übersicht

Was ist dran an Netzwerken? Netzwerke erfreuen sich im Schulsystem immer größerer Beliebtheit und in der Forschung nimmt die Bedeutung des Netzwerkbegriffs zu. Obgleich die Reformerwartungen hoch gesteckt sind und es viele Theorieangebote aus der Netzwerkforschung gibt, sind die Übertragungen von Netzwerkkonzepten und -theorien in die Bildungswissenschaft und Bildungspraxis noch von vielen Unsicherheiten gekennzeichnet.

Dieser Sammelband geht auf eine Expertenkonferenz zum Thema Schulreform durch Vernetzung zurück. Er nimmt die Diskussionslage zum Anlass, um Netzwerktheorien und -konzepten weiter auf den Grund zu gehen. Hierzu werden theoretische Beiträge ausgewiesener Experten aus unterschiedlichen Disziplinen wie der Betriebswirtschaftslehre, der Ethnographie und Politikwissenschaft neben Beiträgen aus der Bildungswissenschaft gestellt, die sich zunehmend mit Netzwerken beschäftigen. Abgerundet wird der Band durch Anwendungen und Projektbeispiele, die zum Teil auch mit empirischen Befunden unterlegt sind.

Insgesamt zeigt der Band aufgrund seiner interdisziplinären Zusammenstellung eine Vielfalt an Perspektiven auf, die für bildungswissenschaftliche Arbeit und Reflexion gleichermaßen Chancen und Grenzen verdeutlicht und diese darum nachhaltig bereichert.

Pressestimmen

Durch die interdisziplinäre Betrachtung erweitert dieser Band deutlich den Horizont zum Thema Netzwerken von Schulen.
Sabrina Kulin in: Zeitschrift für Pädagogik,57. 5.2011