Ursula ReitemeyerTakayuki ShibataFrancesco Tomasoni (Hrsg.)

Feuerbach und der Judaismus

2009,  Internationale Feuerbachforschung,  Band 4,  268  Seiten,  broschiert,  34,00 €,  ISBN 978-3-8309-2204-9

zurück zur Übersicht

Unter dem Titel Feuerbach und der Judaismus wird mit dieser Publikation ein neues Kapitel in der Feuerbachforschung aufgeschlagen, da erstmalig Feuerbachs Stellung zum Judaismus, aber auch sein Einfluß auf die deutsch-jüdische Philosophie im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts untersucht wird. Zwar gibt es zahlreiche Schriften, die sich mit Feuerbachs berühmter These auseinandersetzen, daß der Mensch Gott erschaffen habe, doch wird die darin enthaltene Kritik des Kreationismus und Monotheismus in der Regel nur auf das Christentum bezogen.

In diesem vierten Band der Reihe "Internationale Feuerbachforschung" untersuchen namhafte Wissenschaftler aus Europa, Japan und den USA die in Feuerbachs Kritik des Christentums eingelagerte Kritik des Judaismus und schließen damit eine große Forschungslücke. Die Beiträge stehen unter folgenden Schwerpunkten:
I. Feuerbach und der Judaismus,
II. Junghegelianismus und Judentum,
III. Feuerbach im Spiegel der jüdischen Lektüre,
IV. Feuerbach und der Vorwurf des Antisemitismus und
V. Feuerbach und das Problem des Atheismus.

Pressestimmen

Der [...] Sammelband nimmt ein vielschichtiges und bisher wenig bearbeitetes Thema in den Blick, dem durch Multiperspektivität der Beiträge in hervorragender Weise Rechnung getragen wurde.
Markus Kneer in: Theologie und Glaube, 4/2013