Zypern und der Vordere Orient im 19. Jahrhundert

Sabine Rogge (Hrsg.)

Zypern und der Vordere Orient im 19. Jahrhundert

Die Levante im Fokus von Politik und Wissenschaft der europäischen Staaten

2009,  Schriften des Instituts für Interdisziplinäre Zypern-Studien,  Band 7,  294  Seiten,  E-Book (PDF),  mit zahlreichen Abbildungen,  23,90 €,  ISBN 978-3-8309-7176-4

zurück zur Übersicht

Im Oktober 2006 hatte das Institut für Interdisziplinäre Zypern-Studien der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster anlässlich seines 10-jährigen Bestehens Wissenschaftler aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Zypern zu einer interdisziplinären Tagung nach Münster eingeladen, deren Thema „Zypern und der Vordere Orient im 19. Jahrhundert – Die Levante im Fokus von Politik und Wissenschaft der europäischen Staaten“ reichlich Raum für wissenschaftlichen Austausch bot.

Von der „Orientalischen Frage“ samt den in sie verstrickten Hauptakteuren ausgehend wurde im Rahmen der Tagung vor allem erörtert, wie der Vordere Orient und Zypern im Europa des 19. Jahrhunderts wahrgenommen wurden und wie sich die verschiedenen europäischen Staaten auf Zypern und in der Levante in mehr oder weniger legalen Ausgrabungen engagierten, deren wissenschaftlicher Anspruch zum Teil durchaus zweifelhaft war.


Mit Beiträgen von

Rolf Ahmann, Winfried Baumgart, Daniel Bertsch, Reinhard Dittmann, Antoine Hermary, Hartmut Matthäus, Andreas Mehl, Diederik J. W. Meijer, Hans Neumann, Dirk Sangmeister, Reinhard Senff und Eftychia Zachariou-Kaila.